Jump to content

Recommended Posts

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage :) Ich wurde dazu auserwählt die VERAH Fortbildung zu machen  :D Ich habe zwar schon recheriert, fühle mich aber nicht ausreichend informiert.....

An welche Organisationen/ Einrichtungen kann ich mich für Niedersachsen wenden? Wie ist der Ablauf? Lieben Dank an Euch  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tanja,

super, das ist echt klasse, dass Du das machen darfst :D

Die Ausbildung zur VERAH ist zwar anstrengend macht aber auch ganz viel Spaß.

Zuerst muss Du zu ein paar Fortbildungen gehen. Termine findest Du auf der Website für VERAHS vom Hausärzteverband. Bestimmt gibt es auch etwas in Deiner Nähe.

Dann musst Du noch Praktikumsstunden absolvieren, insgesamt 40 Stunden à 45 Minuten.  Die kannst Du z.B. beim nächsten Physiotherapeuten, in einer anderen Arztpraxis oder im Krankenhaus machen.

Und dann ist da noch die Hausarbeit und mündliche Prüfung :o Die Angst davor lohnt sich gar nicht....

Du kannst hier unter www.verah.de mal nachsehen und auch die Hotline anrufen, die sind ganz nett:

VERAH Hotline  Tel.: +49 (0)2203 / 5756 3333 (Sprechzeiten Mo. - Fr.: 10:00 bis 12:00 Uhr; Mi.: 14:00 bis 16:00 Uhr)

Ich wünsche Dir viel Erfolg  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlich Willkommen auf Teramed.

Die Ausbildung zur VERAH hat bisher allen MFAs, die ich kenne, sehr viel Spaß gemacht. Vor allem lernt man sehr viel.

Wie Maxime geschrieben hat, ist die Ausbildung in Theorie, Praktika und Hausarbeit unterteilt.

Mir ist aufgefallen, dass Du wahrscheinlich sogar eine Förderung für die Ausbildung in Niedersachen in Anspruch nehmen könntest:

https://www.verah.de/fileadmin/user_upload/redaktion/Ihf/Verah/Produktinformation-Weiterbildung-in-Niedersachsen-Individuelle-Weiterbildungsmassnamen.pdf

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen lieben Dank Euch beiden. Ich bin schon sehr gespannt.  Danke für eure Tipps. Es gibt ja so viele Unterschiede und Angebote, dass man schwierig durchsteigt;) dann werde ich dort mal anrufen und Infomaterial anfordern.

Lieben dank Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ,bin auch neu hier.  Ich strebe eine NäPa Ausbildung an. Da ich leider zu Hause grad bin würde ich die Zeit gern dafür nützen. Habe Informationen bekommen, daß man unbedingt in Arbeit sein muss?  Stimmt das? Würde das Arbeitsamt daran beteiligen, da sonst der Arbeitgeber das zahlt.??  Das gleiche ist für Wundassistentin...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Arzthelferin Laut Curriculum der Bundesärztekammer gilt Folgendes:

Zitat

1.2 Teilnahmevoraussetzungen
Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildung ist ein qualifizierter Berufsabschluss
gemäß der Verordnung über die Berufsausbildung zur Medizinischen Fachangestellten/
Arzthelferin oder dem Krankenpflegegesetz. Darüber hinaus müssen mindestens drei
Jahre Berufstätigkeit in einer hausärztlichen Praxis nachgewiesen werden.

Dein aktueller Berufsstand ist da nicht maßgeblich. ;)

Mit dem Arbeitsamt über einen Zuschuss zu reden, lohnt sich auf jeden Fall. Eine Förderung im Rahmen der "Bildungsprämie" kommt nur für Personen in Frage, die in einem Arbeitsverhältnis stehen. Ob die NäPa-Ausbildung ansonsten vielleicht auch beim Aufstiegs-BAföG (nach Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz – AFBG) berücksichtigt werden würde, kann ich dir leider nicht sagen. Da müsstest du halt mal nachfragen: siehe Aufstiegs-BAföG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, leider bekomme ich ab 19.11.kein finanz.Mittel(Arbeitslosengeld mehr, auch nichts anderes,da mein Lebenspartner paar Taler mehr hat). Somit kann ich auch kein Darlehen aufnehmen.. Schade, das las sich gut. Ich hatte aber bei der Ärztekammer angerufen, die meinten man muss in Arbeit sein für die Weiterbildung... Trotzdem danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TanjaBlue Wenn du arbeitslos bist, hast du ggf. auch noch die Möglichkeit über einen -> Bildungsgutschein zu gehen. Im Internet habe ich auf die Schnelle gefunden, dass die Agentur für Arbeit Coesfeld die Verah-Fortbildung aktuell per Bildungsgutschein fördert (s. PDF). Dann werden andere Arbeitsagenturen das sicherlich auch so anbieten. Zudem bietet Coesfeld das auch für Arbeitslose und nicht nur für von Arbeitslosigkeit Bedrohte an. Das entspricht meiner Auslegung des Curriculums. Hier -> auf dieser Seite ist aktuelle Berufstätigkeit auch keine Voraussetzung und in der Sidebar wird u.a. auch auf den Bildungsgutschein hingewiesen.

Die mündliche Antwort, dass du aktuell auch im Beruf tätig sein musst, lässt sich also ggf. noch diskutieren... ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.10.2016 um 14:15 schrieb MFAimNetz:

@TanjaBlue Wenn du arbeitslos bist, hast du ggf. auch noch die Möglichkeit über einen -> Bildungsgutschein zu gehen. Im Internet habe ich auf die Schnelle gefunden, dass die Agentur für Arbeit Coesfeld die Verah-Fortbildung aktuell per Bildungsgutschein fördert (s. PDF). Dann werden andere Arbeitsagenturen das sicherlich auch so anbieten. Zudem bietet Coesfeld das auch für Arbeitslose und nicht nur für von Arbeitslosigkeit Bedrohte an. Das entspricht meiner Auslegung des Curriculums. Hier -> auf dieser Seite ist aktuelle Berufstätigkeit auch keine Voraussetzung und in der Sidebar wird u.a. auch auf den Bildungsgutschein hingewiesen.

Die mündliche Antwort, dass du aktuell auch im Beruf tätig sein musst, lässt sich also ggf. noch diskutieren... ;)

 

Hallo,

vielen Dank für die Mühe!. Aber ich suche nicht die VERAH. Das ist eine andere,aber ähnliche(Vorstufe) als die NäPa. Ich strebe die NäPa an. Leider bekomme ich Arbeitslosengeld nur noch bis Mitte Novemb..Dann leider nichts mehr. Daher wird wohl niemand unterstützend das anbieten, denke ich. Schade. Aber ich hoffe, bald in Arbeit zu sein und dann versuche ich es mir zu ermöglichen irgendwann.;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Arzthelferin Ich gehe davon aus, dass für die NäPa dasselbe gelten wird. Für Langzeitarbeitslose ist noch eher eine Fördering drin, als für Personen, die auf ALG1 sind. Rede doch mal mit dem Arbeitsamt. Und nicht abwimmeln lassen. Sei unbequem. Von selbst machen die dort gar nichts. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren und Vorlagen herunterzuladen.

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen oder Vorlagen herunterladen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Von med2day
      Liebes Forum,
      ich hätte eine Frage an alle MFA die nach Tarifvertrag gezahlt werden:
      Wie schaut es bei Euch mit Fortbildungen aus, die aufgrund der Punkte zu einer höheren Einstufung in den Gehaltsgruppen im Tarifvertrag führen?
      Bekommt Ihr die von Euren Chefs sowieso bezahlt und habt diese Punkte oder kümmert Ihr Euch da selbst drum bzw. müsst das selbst zahlen?
      Kommt es vor, dass wenige Punkte fehlen und damit die nächste Gehaltsgruppe nicht erreicht wird? Falls ja was macht Ihr dann?
      Was haltet Ihr von Online-Seminaren (z.B. http://www.online-seminare.de/von MFA Exklusiv?) Hat da jemand Erfahrungen?
      Wieviel wäre Euch ein  Online-Seminar wert, das 2h dauert (also 2 Punkte) und komplett flexibel ist (also keine festgelegten Zeiten etc.).
       
      Danke und viele Grüße
       
      Fabian
       
    • Von b_a_t_68
      Hallo, kann mir jemand sagen um wieviel Prozent das Gehalt der MFA in den letzten 10 Jahren gestiegen ist?
      Hat eine MFA Anspruch auf ein 13. Monatsgehalt bzw. Urlaubsgeld?
      Wie macht ihr es in der Praxis mit Überstunden? Bekommt ihr diese  ausbezahlt oder nehmt ihr sie frei?
      Danke im voraus für eure Antworten.
       
    • Von chklebl
      Notruf 5 W-Fragen.docx
    • Von MR2008
      Hallo,
      Ich arbeite in einem MVZ für Neurochirurgie, welches einer Klinik angeschlossen ist. Jetzt ist es so, dass wir nur noch Kassenpatienten behandeln dürfen. Die Privatpatienten haben eine gesonderte Sprechstunde beim Professor der Klinik.
      Aber nicht jeder Privatpatient fällt mit der Tür ins Haus und gibt schon bei der Terminvergabe an, dass er privatversichert ist. 
      Und so kommt es halt vor, dass sie einen Termin bei uns bekommen und wir die Patienten wieder wegschicken müssen.
      Wie kann man denn im Vorfeld schon klären, bei welcher Krankenversicherung die Patienten versichert sind?
      Direkt fragen: "Wie sind Sie denn versichert" finde ich nicht gut.
      Hat jemand einen Tipp, wie man das etwas umschreiben kann?
       
       
       
    • Von Pippi Langstrumpf
      Hallöchen zusammen :-),
      Ich bin Quereinsteigerin und fange nun bei einer Frauenärztin an. Hat jemand eine Vorlage/n für mich, die mir bei der Abrechnung helfen können?!
      Danke bereits im vorraus!!!


×