Jump to content

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch

  1. Früher
  2. Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit Patientenaufrufsystemen (z.b. www.wartenmitadana.de) für Arztpraxen? Wir versuchen unser MFA-Team zu entlasten und finden die Idee ganz gut, dass die Patienten über eine Nummer aufgerufen werden und dann selber in die Zimmer kommen. Einen Wartemarken-Drucker wollen wir zur Müllvermeidung eher nicht. LG Daniel
  3. Wir suchen ab sofort eine Sprechstundenhilfe/MFA zur Verstärkung unseres Teams in einer operativ-tätigen augenärztlichen Gemeinschaftspraxis in Bad Tölz in Voll- oder Teilzeit (mind. 25h/ Woche). Je nach Qualifikation bieten wir Ihnen eine übertarifliche Vergütung. Dank modernster Diagnostik und einem eigenen OP bieten wir Ihnen ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Sie arbeiten, wo andere Urlaub machen.Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
  4. Stellenbeschreibung Aufgabenbeschreibung: Patientenannahme. Telefondienst, papierlose Terminierung. Patientenverwaltung und Organisation. Zimmerassistenz z.B. Verbände, Impfvorbereitung, etc. Diagnostik: Hörtest, Sehtest, Lungenfunktion, EKG, Pricktest. Durchführen von Teilen der Vorsorgen, Kleines Labor, Abrechnung (KV, GOÄ, GUV). Ihre Vorraussetzung: abgeschlossene Ausbildung als MFA, Kollegialität, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfältigkeit, Geduld und Spaß mit Kindern zu arbeiten Voraussichtliche Stundenzahl: 38-40 Std. Beginn: sofort oder sobald als möglich. Bezahlung nach Qualifikation und übertariflich Art der Stelle: Vollzeit, Teilzeit, Festanstellung
  5. Hallo Christian, vielen Dank. Ja wir haben jetzt vorerst auch mal einen händischen Dienstplan erstellt. Ich find es halt etwas naja "altbacken" und denke es gibt modernere Methoden, allerdings hast du wohl recht, die sind sicher sehr kostenintensiv und bei einer 1-2 Arztpraxis letztendlich auch nicht nötig. Ich bin gespannt wie es bei meinen Kolleginnen ankommt und ob es umgesetzt wird. Viele Grüße Yvonne
  6. Guten Morgen. Meine Chefs sind Beleger, die Abrechnung habe ich von meiner Kollegin gelernt, vor kurzen sagte sie, dass bei einer Hysterektomie kann man die 33044(Organsono) nicht mehr bei der Enltassung abrechnen, es wurde gestrichen. Stimmt das? Ich habe nirgedwo eine Info gefunden
  7. man müsste mal vieles überarbeiten nicht mehr auf dem neusten stand. ACHTUNG bei den EBM's (z.B Impfungen) Gesundheitsvorsorge Falsch
  8. Hallo, leider kann ich dir deine Frage nicht aus Sicht eines Arztes beantworten, sondern nur anhand Erfahrungen im Bereich der ärztlichen Abrechnung. Wenn es um zeitaufwendige Behandlungen und komplizierte Operationen geht können Ärzte den Höchstsatz der GOÄ anwenden. Höhere Sätze können durch besonders qualifizierte Ärzte (bspw. Chefärzte / Spezialisten) abgerechnet werden. Dies muss allerdings in einer gesonderten Honorarvereinbarung mit dem Patienten festgelegt werden. Da deine Frage auf den Abschluss einer privaten Krankenversicherung abzielt, lässt sich diese schwer anhand der Sätze pauschal beantworten, da die Entscheidung sehr individuell und auf Basis einer Risikoeinschätzung deiner Gesundheit getroffen werden muss. Auch wenn du jung und gesund bist, denk daran, dass der Gesundheitszustand sich auch im jungen Alter schnell und unerwartet ändern kann. Schau gerne mal hier rein: Überprüfen von Arztrechnungen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) (kva-plus.de) Auf der Seite werden unter anderem die verschiedenen Sätze erklärt, vielleicht hilft dir das bei deiner Einschätzung und Entscheidung ein wenig weiter :) Liebe Grüße, Jessica
  9. Gesucht wird für meine Praxis für Allgemeinmedizin ein/e Auszubildende/r. Die Praxis bietet alle hausarzttypischen Angebote. Zusätzlich betreuen wir unsere Patienten intensiv in den Heimen, zu Hause, auch Palliativ . Unser Steckenpferd ist die reisemedizinische Beratung; die Praxis ist auch Gelbfieberimpfstelle des Landes NRW, Ausserdem sind wir Lehrpraxis des Institutes für Allgemeinmedizin, und bilden auch Medizinstudenten der HHU aus. Seit vielen Jahren bilden wir auch MFA aus. Sie können hier alles was es für diesen Berufes braucht , erlernen!
  10. Praxisassistenz (m/w/d) in Teil-. bis Vollzeit Medizinische/r Fachangestellte/r Medizinisch-technischer Assistent/Medizinisch-technische Assistentin für Funktionsdiagnostik, Nicht-ärztlicher Praxisassistent/Nicht-ärztliche Praxisassistentin Arbeitsplatz sozialversicherungspflichtig Zur Verstärkung unseres Teams sucht die allgemeinmedizinische Hausarztpraxis in Kirchseeon ab sofort **** einen nicht ärztlichen Praxisassistenten oder Medizinischen Fachangestellten (m/w/d) **** Ihre Aufgaben: • Funktionsdiagnostik und Betreuung von Patienten (EKG, Lungenfunktion, Blutab- nahme, etc.) • Überwachung und Koordination der Termine • Bearbeitung und Weitergabe von Anfragen durch Krankenkassen oder Patienten • Pflege der Patientenakten Wir bieten • Arbeitszeiten zwischen 25 und 40 Stunden / Woche • Die Stelle kann auch MiniJob-Basis besetzt werden. • Eine etablierte Allgemeinarztpraxis mit ganzheitlicher Ausrichtung Was bringen Sie mit: Abgeschlossene Berufsausbildung zum medizinischen Fachangestellten (w/m/d) mit Weiterbildung zum Praxisassistenten (w/m/d) oder einen MFA (w/m/d) mit min- destens 1 Jahr Berufserfahrung oder Wiedereinsteiger . Berufsanfänger ebenfalls willkommen. Was erwarten wir: • Loyalität, Teamfähigkeit und eine professionelles, freundliches, sicheres Auftreten • Zuverlässige und selbständige Arbeitsweise • Flexibilität Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann freue ich mich auf Ihre Bewerbung an Frau Horat, hausarztpraxiskirchseeon@gmx.net Vollzeit; Teilzeit - Vormittag; Teilzeit - Nachmittag; Teilzeit - Abend Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit (25 bis 40h/Wo), gerne auch auf MiniJobbasis, und nach Vereinbarung mit dem Arbeitgeber Kenntnisse und Fertigkeiten Abrechnung Grundkenntnisse Büro- und Verwaltungsarbeiten Grundkenntnisse Patientenaufnahme, -verwaltung Grundkenntnisse Patientenbetreuung Grundkenntnisse Praxisorganisation, Praxisverwaltung Grundkenntnisse Allgemeinmedizin (Pflege, Assistenz) Grundkenntnisse Desinfektion Grundkenntnisse Notfallmedizin (nichtärztlich) Grundkenntnisse Medizinische Laborarbeiten Grundkenntnisse Persönliche Stärken Motivation/ Leistungsbereitschaft Kundenorientierung Kommunikationsfähigkeit Sorgfalt/Genauigkeit Zuverlässigkeit
  11. S T E L L E N A N Z E I G E Medizinische(r) Fachangestellte(r) MFA Vollzeit (35 Stunden) Zur Unterstützung unseres Praxisteams in einer sehr modernen und neu ausgestatteten Praxis mit Schwerpunkt Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt (vorzugsweise ab 01.02.22) eine Medizinische Fachangestellte, Krankenschwester oder Arzthelferin. Unser Behandlungsprofil deckt von normalen Routine Nasen- und Ohrenuntersuchungen bis über Schlafmedizin, Allergiediagnostik und -therapie, Schwindeluntersuchungen sowie die Hörgeräteversorgung den kompletten HNO Bereich ab. IHR AUFGABENGEBIET: - Alltägliche Praxisorganisation und Patientenkoordination - Komplette HNO Diagnostik - Blutentnahme / Infusionen DAS BRINGEN SIE MIT: - Abgeschlossene Ausbildung zur Arzthelferin/ Medizinischen Fachangestellten MFA oder als Krankenschwester/ Krankenpfleger (m/w/d) - Berufserfahrung im HNO-Bereich (keine Voraussetzung, gerne auch Quereinsteiger) - Sensibilität im Umgang mit Patienten - Gewinnende Ausstrahlung und freundliches Auftreten - Kollegiales Verhalten und hoher Grad an Selbstständigkeit DAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN: - Geregelte Arbeitszeiten - Umfangreiche und bedarfsgerechte Einarbeitung - Übertarifliche Vergütung und unbefristete Festanstellung - Teilnahme an Fortbildungen Haben Sie Interesse an diesen Aufgaben und Interesse an einer Zusammenarbeit in unserem Team? Dann freuen wir uns über den baldigen Eingang Ihrer Bewerbung. Diese dürfen Sie gerne per Mail an a_maute@yahoo.de senden. Vielen Dank. Pfaffenhofen, 25. November 2021 MUDr. Eva Maute Stellenanzeige_Nov2021.pdf
  12. WEITER mit BILDUNG: Berufliche Bildung ist unser Anliegen und das schon seit mehr als 30 Jahren. Wir unterstützen jährlich viele tausend Kursteilnehmer dabei, durch berufliche Bildung ihr Leben zu verändern. An mehr als 800 Standorten in Deutschland und im virtuellen Klassenraum Viona® steht unseren Kunden ein Portfolio von mehr als 800 Kursen zur Verfügung. Damit eröffnen wir optimale Perspektiven für den persönlichen Karriereweg jedes Einzelnen. Menschen mit Bildung voranbringen, das ist unsere Mission. Ihre auch? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag! Für unsere Virtuelle Akademie VIONA suchen wir ab sofort einen freiberuflichen Dozenten (m/w/d) für Arztpraxis-Management. Das erwartet Sie bei uns: Vermittlung von Themen wie z.B.: Praxisverwaltung und Abrechnung mit dem Einsatz von Turbomed & Medistar, Abrechnungsregeln in EBM, GOÄ, BG und IGeL Vorbereitung und Durchführung von themenspezifischem Unterricht Lebendige und praxisnahe Gestaltung der Lerninhalte mittels virtuellem Unterricht - Reflexion der Lernschritte mit Ihren Teilnehmenden Das ist Ihr Profil: Ausbildung im berufsrelevanten Feld, z.B. als medizinischer Fachangestellter (m/w/d) Kenntnisse der Abrechnungsregeln in EBM, GOÄ, BG und IGeL - Pädagogische Eignung (bspw. nach AEVO oder -Befreiung) Unterrichtserfahrung in der Erwachsenenbildung Methodische und didaktische Kompetenz, Zuverlässigkeit, soziale und kommunikative Fähigkeiten Die Kurse finden von Mo - Fr, zwischen 8.00 und 16.00 Uhr statt. Idealerweise haben Sie für ca. 2-4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten täglich Zeit. Bitte beachten Sie, dass Ihr PC über folgende technische Voraussetzungen verfügen sollte: Windows-Betriebssystem (Windows 7 oder höher) Kabelgebundene Internetverbindung (mind. DSL 6000) USB-Headset Das bieten wir Ihnen: Spielraum: Arbeiten Sie ortsunabhängig und zeitlich flexibel auf freiberuflicher Basis. Selbstbestimmung: Bei der Gestaltung des Unterrichts setzen wir auf Ihre fachliche Expertise und freuen uns auf Ihren didaktischen Beitrag. Wertschätzung: Gemeinsam pflegen wir eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Synergie: Durch Ihren persönlichen Ansprechpartner im Fachbereich sind Sie bestens unterstützt für Ihren Auftrag und können sich so auf unsere Expertise im Bildungsmanagement verlassen. Potentiale: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Nicht nur zeitlich, sondern auch fachlich – profitieren Sie von unserem breiten Kursportfolio. Sinnhaftigkeit: Bei uns leisten Sie einen sinnstiftenden Beitrag in der beruflichen Bildung – und öffnen mit uns gemeinsam neue Türen für eine bessere Zukunft. Mehr drin: Profitieren Sie während unserer Zusammenarbeit von der Umsatzsteuerbefreiung (§4 Nr. 21 a) bb) UStG). Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann überzeugen Sie uns mit Ihren aussagekräftigen Unterlagen über unser Online-Formular: https://www.ibb-karriere.com/Home-Office-Dozent-mwd-fuer-Arztpraxis-Management-Turbomed-de-j1991.html Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Mettang (Tel: +49 (0) 173 - 4613580).
  13. Für unsere sehr gut etablierte Facharztpraxis für Gastroenterologie im Herzen Münchens suchen wir ab sofort eine freundliche und engagierte MFA oder Arzthelfer/in in Vollzeit. Wir sind ein Team von 4 Ärzten und 12 Mitarbeiterinnen. Als Gastroenterologen bieten wir Magen-und Darmspiegelungen auf höchstem Niveau an. Zudem betreuen wir Patienten mit Darmerkrankungen. Im Mittelpunkt unserer Praxis stehen der Patient und seine bestmögliche Versorgung. Dabei ist es uns wichtig, eine angstfreie und vertrauensvolle Umgebung zu schaffen. Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Patientenbetreuung, Assistenz in der Endoskopie (Magen- und Darmspiegelung), Schreiben von Arztbriefen und Mitarbeit im Empfangsbereich. Wir bieten flexible Arbeits- und Urlaubszeiten, übertarifliche Bezahlung, ein 13. Monatsgehalt, kostenloses Essen und Getränke und leistungsbezogene Sondervergütungen. - Sie suchen nach neuen Herausforderungen und Verantwortung? - Sie zeichnen sich durch Engagement und Teamgeist aus und pflegen einen respektvollen und toleranten Umgang? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Erfahrungen in der Assistenz bei endoskopischen Untersuchungen sind erwünscht, aber keine Bedingung. Gerne können Sie sich auf unserer Homepage www.praxis-olszak-schnurr.de noch ein genaueres Bild von uns machen. Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an: info@praxis-olszak-schnurr.de Wir freuen uns auf Sie! PD Dr. Olszak und Prof. Schnurr
  14. Hi Beetle, ohje das ist echt eine blöde Situation. Trotzdem gehe ich nicht davon aus, dass man es einfach als Urlaub abziehen kann. Das Ausfallrisiko des Arbeitgebers kann man ja nicht einfach auf die Mitarbeiterinnen übertragen. Wie gesagt, ich würde das Gespräch suchen und es dann ggf. auch von einem Arbeitsrechtler prüfen lassen. Viele Grüße Christian
  15. zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unsere Kinderarztpraxis eine qualifizierte und motivierte medizinische Fachangestellte oder Kinderkrankenschwester bzw. Praxismanager in Vollzeit. Ihr Profil abgeschlossene Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten oder Kinderkrankenschwester, bzw. Praxismanager gute Computerkenntnisse sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise freundlich zugewandtes Auftreten Ihre Aufgaben Patientenempfang und Betreuung Koordinierung und Vergabe von Arztterminen Vorbereitung von Vorsorgeuntersuchungen, Spirometrie, Pricktest Patientenberatung Impfberatung, EKG, Hörtests Labortätigkeiten (Blutentnahme, Aufbereitung von Blutproben) Vorbereitung von Impfungen Vorbereitung der Sprechstunde Qualitätsmanagement Praxisorganisation Wir bieten Ihnen eine Vollzeitbeschäftigung - Arbeitszeiten: Einsatzzeiten und Umfang nach individueller Absprache sowie eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem sehr kollegialen Team. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E-Mail unter andrea.bachmey@gmx.de
  16. Wir bieten an Verlässliche Arbeitszeit, Keine Wochenenden Eine attraktive Vergütung Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten fachliche Einarbeitung unter modernen Arbeitsbedingungen Was Sie mitbringen Abgeschlossene Berufsausbildung zum MFA / medizinischen Fachangestellten (m/w/d) oder examinierten Gesundheits- und Krankenschwester (m/w/d) oder Kinderkrankenschwester (m/w/d), Arzthelferin (m/w/d) auch Berufsanfänger PC-Kenntnisse Teamgeist sowie Verantwortungsbewusstsein und Motivation Kommunikationsstärke, Flexibilität und Einfühlungsvermögen im Patientenkontakt Berufserfahrungen im Onkologie sind wünschenswert, aber nicht erforderlich Eintrittsdatum: Ab sofort bzw. sobald wie möglich Beschäftigung: Vollzeit
  17. Suchen gut gelaunte MFA für unser Team in einer Allgemeinarztpraxis im schönen Karlstadt. Gerne 30-38,5Std/Woche.
  18. Wir führen in unserer hausärztlichen Praxis (Allgemeinmedizin) auch regelmäßig kleinere chirurgische Eingriffe durch, v.a. Nävus-Entfernung zur histologischen Untersuchung durch. Wie rechne ich das korrekt ab bei Privatpatienten?
  19. Die fachgerechte Mikroskop-Reinigung ist für eine einwandfreie und präzise Diagnostik Grundvoraussetzung. Beim Blick auf die Probe darf nichts im Weg sein. Selbst kleinste Staubpartikel und Verschmutzungen wie Schlieren können sich negativ auf die Bildqualität auswirken. Darüber hinaus können medizinische Mikroskope Infektionsquellen sein, insbesondere wenn Sie es mit pathogenen (krankheitserregenden) Proben zu tun haben. Aus diesem Grund muss neben der Mikroskop-Reinigung auch die Mikroskop-Desinfektion zu Ihrer Arbeitsroutine gehören. Doch Hand aufs Herz, wann haben Sie Ihr Mikroskop das letzte Mal richtig gereinigt? Wissen Sie, wie genau Sie dabei vorgehen sollten ohne die empfindlichen Linsen, Objektive und Okulare zu beschädigen und welche speziellen Hilfsmittel es für die Reinigung medizinischer Mikroskope gibt? Falls nicht, sind Sie hier genau richtig, denn wir geben Ihnen eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung und zeigen Ihnen, was Sie für die schonende Reinigung Ihres Mikroskops benötigen. Schritt-für-Schritt Anleitung für die Reinigung medizinischer Mikroskope Schritt 1: Staubpartikel mit einem Blasebalg entfernen Entfernen Sie lose Staubpartikel und Verschmutzungen mit einem kleinen Blasebalg von den Linsen, Objektiven und Okularen. Dieser Schritt ist notwendig, um der Entstehung von feinen Kratzern beim Wischen vorzubeugen. Schritt 2: Staubreste mit einem Pinsel entfernen Für die gründliche Entstaubung können Sie im zweiten Schritt einen feinen weichen Pinsel benutzen. Schritt 3: Verschmutzungen mit Lösungsmittel entfernen Nun können Sie zu einem fusselfreien Linsentuch oder Watte greifen und es mit etwas Lösungsmittel befeuchten. Bei starker Verschmutzung eignet sich Reinigungsbenzin 100/140°. Oft genügt aber auch schon destilliertes Wasser. Führen Sie vorsichtig spiralförmige Wischbewegungen ausgehend vom Inneren der Linse nach außen durch und achten Sie darauf nicht zu viel Druck auszuüben. Mikroskop nach der Ölimmersion reinigen: Wenn Sie Immersionsöl verwendet haben, sollten Sie die Objektive im Anschluss sofort reinigen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich die mit Immersionsöl verschmutzten Objektiv-Linsen mit der Zeit trüben. Schritt 4: Rückstände mit einem Mikrofaser-Tuch wegpolieren Mögliche Lösungsmittelrückstände und Schlieren können Sie mit einem feinen Mikrofasertuch wegpolieren. Achten Sie auch hier wieder darauf nicht zu viel Druck auszuüben. Schritt 5: Letzte Rückstände mit einem antistatischen Tuch entfernen Im letzten Schritt können Sie ein Antistatik-Tuch verwenden, um mögliche Rückstände vom Mikrofasertuch auf den Linsen, Objektiven und Okularen zu entfernen. Wenn Sie sich an dieser Stelle fragen, wo Sie alle Reinigungsutensilien herbekommen, können wir Sie beruhigen. Viele Mikroskop-Hersteller bieten komplette Mikroskop-Reinigungs-Sets an, die alles beinhalten, was Sie für die gründliche und schonende Reinigung Ihres Mikroskops benötigen. Auf den ersten Blick hört sich das Vorgehen bei der Mikroskop-Reinigung vielleicht noch etwas kompliziert an. Doch Sie werden sehen: Die einzelnen Reinigungsschritte werden sehr schnell zur selbstverständlichen Routine. Halten wir also fest: Für einwandfreie Untersuchungsergebnisse und zum Erhalt des tadellosen Zustands Ihres Mikroskops müssen Sie es fachgerecht und regelmäßig reinigen. Es bleibt jedoch die Frage offen, wann die Desinfektion medizinscher Mikroskope zwingend notwendig wird und was es hierbei zu beachten gibt. Es gibt drei häufige Fälle, bei welchen Ihr Mikroskop eine Infektionsquelle sein kann. Welche dies sind sowie die wichtigsten Fakten zur Mikroskop-Desinfektion können Sie im vollständigen Artikel auf co-med.de nachlesen.
  20. Medizinische Fachangestellte werden gefordert wie nie zuvor. Neben der normalen Patientenversorgung sind sie mitverantwortlich für die Umsetzung der Impfkampagne sowie für die Verwaltung der ambulanten Coronafälle. Bei dieser hohen Arbeitsbelastung müssen Sie sicherstellen, dass alle Praxisabläufe reibungslos funktionieren. Eine der Grundvoraussetzung dafür ist eine bestmögliche Ausstattung der medizinischen Fachangestellten mit Dingen, die die Arbeit erleichtern. Sorgen Sie also dafür, dass es an nichts fehlt: angefangen bei der richtigen Berufsbekleidung für MFAs bis zu den praktischsten Utensilien für die Praxishygiene. Inhalt Die richtige Berufsbekleidung für medizinische Fachangestellte Modernes Praxisshirt oder klassischer Kasack? Was ist bei weißen Praxishosen zu beachten? Bei welchen Tätigkeiten müssen medizinische Fachangestellte zwingend Schutzkleidung tragen? Wischdesinfektion: Gehen Sie auch bei der Flächendesinfektion auf Nummer sicher Die richtige Berufsbekleidung für medizinische Fachangestellte Mit der richtigen Berufsbekleidung für medizinische Fachangestellte sorgen Sie nicht nur für einen professionellen Auftritt gegenüber Patienten, sondern auch für hygienische Arbeitsbedingungen und einen optimalen Arbeitsschutz. Zusätzlich zur Arbeitskleidung, müssen MFAs bei bestimmten Tätigkeiten Schutzkleidung tragen, worauf wir gleich noch genauer eingehen werden. Die Arbeitskleidung hat keine wirkliche Schutzfunktion, sie schützt jedoch Ihre private Kleidung vor Kontaminationen. Außerdem dient sie den Patienten als Erkennungsmerkmal, sodass auf den ersten Blick klar ist, wer zum Praxispersonal gehört. Die Arbeitskleidung medizinischer Fachangestellter besteht in der Regel aus einer weißen Hose und einem einfarbigen Praxisshirt bzw. Kasack. Modernes Praxisshirt oder klassischer Kasack? Praxisshirts bieten den Vorteil, dass Sie zwischen verschiedenen Schnitten frei wählen können. Sehr beliebt sind z. B. Poloshirts, die längst auch von Frauen getragen werden. Jeder Mitarbeiter kann trotz einheitlichem Praxis-Dresscode selbst entscheiden, welche Schnitte er oder sie am liebsten trägt. Dabei sollten Sie jedoch immer auf ein einheitliches Farbkonzept achten. Während es früher noch üblich war, ein komplett weißes Praxisoutfit zu tragen, entscheiden sich viele Arztpraxen heute für kräftige Farben mit Wiedererkennungswert. Die Praxisshirts sollten zum restlichen Farbkonzept der Praxis passen, das sich z. B. auch im Praxislogo wiederfindet. Wer es besonders praktisch mag, setzt auf den klassischen Kasack. Dieser bietet gegenüber dem einfachen T-Shirt einige Vorteile. Kasacks sind meist aus robusten Baumwollstoffen gefertigt, sodass sie auch bei häufigen Kochwäschen und Waschgängen mit Desinfektionswaschmitteln farb- und formstabil bleiben. Sie sind also die beste Wahl, wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Berufsbekleidung stets hygienisch und keimfrei ist. Ein weiterer Pluspunkt bei Kasacks sind die großen aufgenähten Taschen, in welchen Sie oft benötigte Utensilien unterbringen können. Schlupfkasacks sind besonders praktisch, da sie schnell übergezogen sind und nicht erst zugeknöpft werden müssen. Wenn die Corporate Identity mithilfe der Praxisbekleidung gestärkt werden soll, sollten Sie bei der Oberbekleidung nicht nur auf einheitliche Farben achten. Zusätzlich können Sie Praxisshirts und Kasacks für medizinische Fachangestellte mit dem Praxislogo bedrucken oder besticken lassen. Unser Tipp: Bestellen Sie den Druck oder Stickservice für Ihr Praxislogo gleich mit, wenn Sie Praxisbekleidung kaufen. Diese Möglichkeit haben Sie z. B. im Co-med Portal unter https://www.co-med.de/medizinische-bekleidung/praxisbekleidung/. Was ist bei weißen Praxishosen zu beachten? Wenn die Arbeitskleidung der Arzthelferin fleckig ist, wie sieht es dann wohl mit der allgemeinen Hygiene in dieser Praxis aus? Ein solcher Gedanke darf natürlich bei keinem Patienten aufkommen. Aber schaffen Sie es, einen kompletten Arbeitstag ohne Flecken auf der weißen Praxishose zu überstehen? Wenn nicht, empfiehlt es sich immer saubere Wechselkleidung in der Praxis bereitzuhalten. Bei der Auswahl Ihrer Praxishosen sollten Sie auf strapazierfähige Materialien wie Baumwolle achten. Häufige Waschgänge bei hohen Temperaturen und auch die Behandlung mit bleichenden Fleckenentfernern sollten dann unproblematisch sein. Beachten Sie bei hellen oder weißen Praxishosen außerdem, dass die Unterwäsche nicht hindurchschimmert oder sich unvorteilhaft abzeichnet. Hochwertige Praxishosen sind nicht nur strapazierfähig und langlebig, sondern auch blickdicht. Bei welchen Tätigkeiten müssen medizinische Fachangestellte zwingend Schutzkleidung tragen? Die Schutzkleidung (persönliche Schutzausrüstung, kurz PSA) schützt medizinische Fachangestellte vor Kontaminationen mit Körperflüssigkeiten sowie vor Gefahrenstoffen. Durch den konsequenten und korrekten Einsatz der PSA können Sie die erhöhte Ansteckungsgefahr in der Arztpraxis auf ein Minimum reduzieren. Zur persönlichen Schutzausrüstung für medizinische Fachangestellte zählen: Sterile und unsterile Handschuhe Augenschutz Mund-Nasen-Schutz Schutzkittel und Schutzschürzen sowie ggf. Haarschutz Schutzhandschuhe müssen Sie immer dann tragen, wenn Sie mit infektiösen Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen könnten, sowie beim direkten Kontakt mit Patienten. Bei der Arbeit mit Desinfektionsmitteln sollten Sie puderfreie Schutzhandschuhe tragen. Verwenden Sie einen Mund-Nasen-Schutz, wenn Sie mit Infektionen rechnen müssen, die über die Luft übertragen werden, beim Umgang mit immunsupprimierten Patienten sowie bei invasiven Eingriffen. Mundschutzmasken sollten Sie spätestens alle 2 Stunden wechseln. Einen zusätzlichen Augenschutz in Form einer Schutzbrille oder eines Visiers benötigen Sie beim Umgang mit chemischen Gefahrstoffen (Reiniger, Desinfektionsmittel) sowie bei Untersuchungen, bei welchen mit dem Verspritzen von kontaminierten Materialien gerechnet werden muss. Schutzkittel und Einmalschürzen schützen Ihre Arbeitskleidung vor dem Durchnässen und sollten immer dann getragen werden, wenn ein erhöhtes Flüssigkeitsaufkommen zu erwarten ist. Wischdesinfektion: Gehen Sie auch bei der Flächendesinfektion auf Nummer sicher Spezielle vorgetränkte Desinfektionstücher (Wipes) für die Wischdesinfektion gehören zur typischen Ausstattung medizinischer Fachangestellter. Zumindest sollte dies so sein, denn im Gegensatz zur Wischdesinfektion kann die Sprühdesinfektion sehr schädlich für den Anwender sein. Sie kann zu allergischen Reaktionen sowie zu Reizungen und Verätzungen der Atemwege führen. Hinzu kommt, dass die Desinfektionswirkung unzureichend ist, da die Flächen nicht immer vollständig benetzt werden. Die Sprühdesinfektion ist nicht verboten. Aufgrund der Nachteile sollten Sie diese aber nur bei unzugänglichen Flächen anwenden, die Sie mit der Wischdesinfektion nicht erreichen können. Spezielle gebrauchsfertige Desinfektionstücher eignen sich für Arbeitsflächen sowie für medizinisches Inventar wie Geräteoberflächen. Bei empfindlichen Medizinprodukten wie z. B. Ultraschallsonden sollten Sie ausschließlich alkoholfreie Desinfektionstücher verwenden. Welche Dinge Ihnen die Arbeit in der Praxis außerdem erleichtern, lesen Sie im vollständigen Blogartikel "Diese Dinge sind für medizinische Fachangestellte im Praxisalltag unverzichtbar" auf https://www.co-med.de/neues-aus-der-praxis/aktuelles/diese-dinge-sind-fuer-medizinische-fachangestellte-im-praxisalltag-unverzichtbar.html.
  21. Dass kontaminierte Medizinprodukte im Gesundheitswesen eine Quelle für Infektionen darstellen, ist allgemein bekannt. Vor allem die Aufbereitung mittels Wischverfahren von semikritisch eingestuften Medizinprodukten, wie beispielsweise Ultraschallsonden mit Schleimhautkontakt, wird in Fachkreisen schon lange kontrovers diskutiert. Im Mittelpunkt dieser Diskussion steht die Frage der Validierbarkeit der abschließenden Wischdesinfektion. Durch die Validierung soll der dokumentierte Nachweis erbracht werden, dass das Verfahren die spezifizierten Anforderungen erfüllt. Damit wird nachgewiesen, dass das Sicherheitsniveau der aufbereiteten Medizinprodukte jederzeit erreicht wird. Um dies zu gewährleisten sind alle Schritte der Aufbereitung zu validieren und dokumentieren. Zudem muss die Dokumentation, wie aus §8 (1) MPBetreibV hervorgeht, auch für Dritte nachvollziehbar sein. Bei der Validierung geht es darum zu prüfen, ob kritische Prozessparameter bei jeder Aufbereitung reproduzierbar und kontinuierlich eingehalten werden können. Die Reproduzierbarkeit wird nicht automatisch gewährleistet, sodass routinemäßige Kontrollen erforderlich sind. Diese sollen für die Überwachung der relevanten Parameter des Prozesses sorgen und Ergebnisse der Aufbereitung feststellen. Bereits im November 2020 hatte das Robert-Koch-Institut angemerkt, dass die Validierbarkeit einer abschließenden Wischdesinfektion von semikritischen Medizinprodukten nicht gegeben ist. Als Grund wurde die mangelnde Reproduzierbarkeit der erforderlichen manuellen mechanischen Krafteinwirkung genannt, die abhängig von der durchführenden Person starken Schwankungen unterliegt. Dieser fachlichen Einschätzung schließen sich nun auch die für Medizinprodukte zuständigen obersten Landesbehörden und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) an.
  22. Die regelmäßige Desinfektion von Flächen in medizinischen Einrichtungen ist in der heutigen Zeit kaum wegzudenken, denn diese leistet unbestritten einen wichtigen Beitrag zum Patienten- und Personalschutz. Die Grundlage der durchzuführenden Desinfektionsmaßnahmen ist die Bewertung der Infektionsrisiken in den einzelnen Bereichen, der Einrichtung. Mit den Ready-to-Use und Single-Use Tuchprodukten haben sich in der Flächendesinfektion im patientennahen Umfeld bereits innovative Produkte durchgesetzt, wohingegen es im Bereich der Desinfektion von Fußböden bislang weniger Innovationsaktivitäten zu erkennen waren. In dem folgenden Beitrag werden die Eigenschaften aufbereitbarer Mehrwegmopps und vorgetränkter Einmalmopps gegenübergestellt und auch die Benetzungseigenschaften thematisiert. Zusammenfassung Zusammenfassend ist zu sagen, dass die vorgetränkten Einwegmopps den Vorteil in ihrer sofortigen Verfügbarkeit haben. Hinzu kommt, dass durch die immer gleichbleibenden Eigenschaften der Reinigung deutlich geringere mikrobiologische Risiken auftreten und der Aufwand zur Aufbereitung der Mopps entfällt. Erste Studien deuten darauf hin, dass bei Betrachtung auch eine ökologische Bewertung im Vergleich zu Mehrwegmopps positiv ausfällt. Die Qualität der vorgetränkten Einwegmopps ist abhängig von der Wirksamkeit und den Anwendungseigenschaften des genutzten Desinfektionsmittels. Es lässt sich also feststellen, dass vorgetränkte Einwegmopps in Zukunft eine gute Alternative zu den herkömmlichen Mehrwegmopps sein werden, vor allem wenn ein adäquater Aufbereitungsprozess nur schwer sicherzustellen ist und die schnelle Verfügbarkeit eine wichtige Rolle spielt. Mehrwegmopps In der Regel bestehen Mehrwegmopps aus Naturfasern wie Baumwolle oder synthetischen Fasern. Diese sind durch die dünnen Fasern ideal zur Aufnahme von Schmutz geeignet. Doch zeitgleich erschwert genau diese Eigenschaft die Reinigung der Bezüge, da die empfindliche Mikrofaserstruktur mit jedem Aufbereitungsprozess sowohl Fasermaterial verliert als auch zu Verklebungen der Fasern beiträgt. Dadurch gehen mit jedem Aufbereitungsprozess auch die Reinigungseigenschaften des Mehrwegmopps verloren. Hinzu kommt die Gefahr, dass es durch die Anwendung von unterschiedlichen Desinfektionsmitteln zu einer Inkompatibilität zwischen Fasermaterial und Wirkstoff kommt. Dies kann zu einer reduzierten Freisetzung des Wirkstoffs und somit zu einer eingeschränkten Leistung der Desinfektion führen. Studien zeigen, dass die adäquate Aufbereitung aufwendig ist und zudem eine Vielzahl an potenziellen Risiken birgt. Acht von neun der untersuchten aufbereiteten Wischbezüge (Feuchtlagerung) waren mikrobiologisch belastet. Von 32 aufbereiteten Wischbezügen, die maschinell getrocknet wurden, waren 13 mikrobiologisch belastet. Vorgetränkte Einwegmopps Wie bereits erwähnt, sind die Ready-to-Use oder Single-Use Tuchprodukte für patientennahe Flächen bereits weit verbreitet. Auch die vorgetränkten Einwegmopps bieten Vorteile in der einfachen Anwendung, der sofortigen Verfügbarkeit und erleichtern zudem die Umsetzung der WHO-Empfehlung für Isolierräume, welche die Reduzierung eines Übertragungsrisikos durch das Ein- und Ausschleppen von Bakterien und Viren zum Ziel hat. Sowohl neue, trockene Einmalmopps als auch mit Desinfektionsmittel vorgetränkte Mehrwegmopps können mikrobiell kontaminiert sein. Bei vier von 16 der vorgetränkten Mehrwegmopps konnten apathogene Sporenbildner nachgewiesen werden. Dies deutet darauf hin, dass auch bei vorgetränkten Einwegmopps eine Prüfung auf mikrobielle Keimfreiheit durch den Hersteller durchzuführen ist, um die Produktqualität sicherzustellen. Benetzungseigenschaften Um eine adäquate Desinfektion sicherzustellen ist eine vollständige Benetzung der zu desinfizierenden Oberfläche von großer Bedeutung. Es ist bekannt, dass zur vollständigen Benetzung einer Fläche ca. 4 ml Desinfektionsmittellösung ausreichend sind. Während bei den aufbereitbaren Mehrwegsmopps ca. 10-13 g Desinfektionsmittellösung aufgebraucht werden, sind es bei den vorgetränkten Tüchern deutlich weniger. Die Benetzungseigenschaften hängen kaum davon ab, ob ein Mehrwegmopp oder ein Einwegmopp genutzt wird. Den entscheidenden Einfluss darauf hat die Oberflächenspannung, die durch Tenside und Lösungsmittel einer Rezeptur beeinflusst wird. Das wichtigste dabei ist die Prüfung der Wirksamkeit im Vier-Felder-Test nach DIN EN 16615.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Datenschutzerklärung