Jump to content

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch

  1. Früher
  2. S T E L L E N A N Z E I G E Medizinische(r) Fachangestellte(r) MFA Vollzeit (35 Stunden) Zur Unterstützung unseres Praxisteams in einer sehr modernen und neu ausgestatteten Praxis mit Schwerpunkt Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt (vorzugsweise ab 01.02.22) eine Medizinische Fachangestellte, Krankenschwester oder Arzthelferin. Unser Behandlungsprofil deckt von normalen Routine Nasen- und Ohrenuntersuchungen bis über Schlafmedizin, Allergiediagnostik und -therapie, Schwindeluntersuchungen sowie die Hörgeräteversorgung den kompletten HNO Bereich ab. IHR AUFGABENGEBIET: - Alltägliche Praxisorganisation und Patientenkoordination - Komplette HNO Diagnostik - Blutentnahme / Infusionen DAS BRINGEN SIE MIT: - Abgeschlossene Ausbildung zur Arzthelferin/ Medizinischen Fachangestellten MFA oder als Krankenschwester/ Krankenpfleger (m/w/d) - Berufserfahrung im HNO-Bereich (keine Voraussetzung, gerne auch Quereinsteiger) - Sensibilität im Umgang mit Patienten - Gewinnende Ausstrahlung und freundliches Auftreten - Kollegiales Verhalten und hoher Grad an Selbstständigkeit DAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN: - Geregelte Arbeitszeiten - Umfangreiche und bedarfsgerechte Einarbeitung - Übertarifliche Vergütung und unbefristete Festanstellung - Teilnahme an Fortbildungen Haben Sie Interesse an diesen Aufgaben und Interesse an einer Zusammenarbeit in unserem Team? Dann freuen wir uns über den baldigen Eingang Ihrer Bewerbung. Diese dürfen Sie gerne per Mail an a_maute@yahoo.de senden. Vielen Dank. Pfaffenhofen, 25. November 2021 MUDr. Eva Maute Stellenanzeige_Nov2021.pdf
  3. WEITER mit BILDUNG: Berufliche Bildung ist unser Anliegen und das schon seit mehr als 30 Jahren. Wir unterstützen jährlich viele tausend Kursteilnehmer dabei, durch berufliche Bildung ihr Leben zu verändern. An mehr als 800 Standorten in Deutschland und im virtuellen Klassenraum Viona® steht unseren Kunden ein Portfolio von mehr als 800 Kursen zur Verfügung. Damit eröffnen wir optimale Perspektiven für den persönlichen Karriereweg jedes Einzelnen. Menschen mit Bildung voranbringen, das ist unsere Mission. Ihre auch? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag! Für unsere Virtuelle Akademie VIONA suchen wir ab sofort einen freiberuflichen Dozenten (m/w/d) für Arztpraxis-Management. Das erwartet Sie bei uns: Vermittlung von Themen wie z.B.: Praxisverwaltung und Abrechnung mit dem Einsatz von Turbomed & Medistar, Abrechnungsregeln in EBM, GOÄ, BG und IGeL Vorbereitung und Durchführung von themenspezifischem Unterricht Lebendige und praxisnahe Gestaltung der Lerninhalte mittels virtuellem Unterricht - Reflexion der Lernschritte mit Ihren Teilnehmenden Das ist Ihr Profil: Ausbildung im berufsrelevanten Feld, z.B. als medizinischer Fachangestellter (m/w/d) Kenntnisse der Abrechnungsregeln in EBM, GOÄ, BG und IGeL - Pädagogische Eignung (bspw. nach AEVO oder -Befreiung) Unterrichtserfahrung in der Erwachsenenbildung Methodische und didaktische Kompetenz, Zuverlässigkeit, soziale und kommunikative Fähigkeiten Die Kurse finden von Mo - Fr, zwischen 8.00 und 16.00 Uhr statt. Idealerweise haben Sie für ca. 2-4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten täglich Zeit. Bitte beachten Sie, dass Ihr PC über folgende technische Voraussetzungen verfügen sollte: Windows-Betriebssystem (Windows 7 oder höher) Kabelgebundene Internetverbindung (mind. DSL 6000) USB-Headset Das bieten wir Ihnen: Spielraum: Arbeiten Sie ortsunabhängig und zeitlich flexibel auf freiberuflicher Basis. Selbstbestimmung: Bei der Gestaltung des Unterrichts setzen wir auf Ihre fachliche Expertise und freuen uns auf Ihren didaktischen Beitrag. Wertschätzung: Gemeinsam pflegen wir eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Synergie: Durch Ihren persönlichen Ansprechpartner im Fachbereich sind Sie bestens unterstützt für Ihren Auftrag und können sich so auf unsere Expertise im Bildungsmanagement verlassen. Potentiale: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Nicht nur zeitlich, sondern auch fachlich – profitieren Sie von unserem breiten Kursportfolio. Sinnhaftigkeit: Bei uns leisten Sie einen sinnstiftenden Beitrag in der beruflichen Bildung – und öffnen mit uns gemeinsam neue Türen für eine bessere Zukunft. Mehr drin: Profitieren Sie während unserer Zusammenarbeit von der Umsatzsteuerbefreiung (§4 Nr. 21 a) bb) UStG). Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann überzeugen Sie uns mit Ihren aussagekräftigen Unterlagen über unser Online-Formular: https://www.ibb-karriere.com/Home-Office-Dozent-mwd-fuer-Arztpraxis-Management-Turbomed-de-j1991.html Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Mettang (Tel: +49 (0) 173 - 4613580).
  4. Für unsere sehr gut etablierte Facharztpraxis für Gastroenterologie im Herzen Münchens suchen wir ab sofort eine freundliche und engagierte MFA oder Arzthelfer/in in Vollzeit. Wir sind ein Team von 4 Ärzten und 12 Mitarbeiterinnen. Als Gastroenterologen bieten wir Magen-und Darmspiegelungen auf höchstem Niveau an. Zudem betreuen wir Patienten mit Darmerkrankungen. Im Mittelpunkt unserer Praxis stehen der Patient und seine bestmögliche Versorgung. Dabei ist es uns wichtig, eine angstfreie und vertrauensvolle Umgebung zu schaffen. Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Patientenbetreuung, Assistenz in der Endoskopie (Magen- und Darmspiegelung), Schreiben von Arztbriefen und Mitarbeit im Empfangsbereich. Wir bieten flexible Arbeits- und Urlaubszeiten, übertarifliche Bezahlung, ein 13. Monatsgehalt, kostenloses Essen und Getränke und leistungsbezogene Sondervergütungen. - Sie suchen nach neuen Herausforderungen und Verantwortung? - Sie zeichnen sich durch Engagement und Teamgeist aus und pflegen einen respektvollen und toleranten Umgang? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Erfahrungen in der Assistenz bei endoskopischen Untersuchungen sind erwünscht, aber keine Bedingung. Gerne können Sie sich auf unserer Homepage www.praxis-olszak-schnurr.de noch ein genaueres Bild von uns machen. Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an: info@praxis-olszak-schnurr.de Wir freuen uns auf Sie! PD Dr. Olszak und Prof. Schnurr
  5. Hi Beetle, ohje das ist echt eine blöde Situation. Trotzdem gehe ich nicht davon aus, dass man es einfach als Urlaub abziehen kann. Das Ausfallrisiko des Arbeitgebers kann man ja nicht einfach auf die Mitarbeiterinnen übertragen. Wie gesagt, ich würde das Gespräch suchen und es dann ggf. auch von einem Arbeitsrechtler prüfen lassen. Viele Grüße Christian
  6. zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unsere Kinderarztpraxis eine qualifizierte und motivierte medizinische Fachangestellte oder Kinderkrankenschwester bzw. Praxismanager in Vollzeit. Ihr Profil abgeschlossene Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten oder Kinderkrankenschwester, bzw. Praxismanager gute Computerkenntnisse sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise freundlich zugewandtes Auftreten Ihre Aufgaben Patientenempfang und Betreuung Koordinierung und Vergabe von Arztterminen Vorbereitung von Vorsorgeuntersuchungen, Spirometrie, Pricktest Patientenberatung Impfberatung, EKG, Hörtests Labortätigkeiten (Blutentnahme, Aufbereitung von Blutproben) Vorbereitung von Impfungen Vorbereitung der Sprechstunde Qualitätsmanagement Praxisorganisation Wir bieten Ihnen eine Vollzeitbeschäftigung - Arbeitszeiten: Einsatzzeiten und Umfang nach individueller Absprache sowie eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem sehr kollegialen Team. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E-Mail unter andrea.bachmey@gmx.de
  7. Wir bieten an Verlässliche Arbeitszeit, Keine Wochenenden Eine attraktive Vergütung Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten fachliche Einarbeitung unter modernen Arbeitsbedingungen Was Sie mitbringen Abgeschlossene Berufsausbildung zum MFA / medizinischen Fachangestellten (m/w/d) oder examinierten Gesundheits- und Krankenschwester (m/w/d) oder Kinderkrankenschwester (m/w/d), Arzthelferin (m/w/d) auch Berufsanfänger PC-Kenntnisse Teamgeist sowie Verantwortungsbewusstsein und Motivation Kommunikationsstärke, Flexibilität und Einfühlungsvermögen im Patientenkontakt Berufserfahrungen im Onkologie sind wünschenswert, aber nicht erforderlich Eintrittsdatum: Ab sofort bzw. sobald wie möglich Beschäftigung: Vollzeit
  8. Suchen gut gelaunte MFA für unser Team in einer Allgemeinarztpraxis im schönen Karlstadt. Gerne 30-38,5Std/Woche.
  9. Wir führen in unserer hausärztlichen Praxis (Allgemeinmedizin) auch regelmäßig kleinere chirurgische Eingriffe durch, v.a. Nävus-Entfernung zur histologischen Untersuchung durch. Wie rechne ich das korrekt ab bei Privatpatienten?
  10. Über uns: In unserem Facharztzentrum spielen nicht nur die Patienten eine wichtige Rolle, sondern auch die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsklima für unsere Mitarbeiter. Vor allem unser gesundes Arbeitsklima erschafft ein angenehmes und kollegiales Arbeitsumfeld mit abwechslungsreichem Aufgabenfeld. Ihre Aufgaben: Sie unterstützen unsere Ärzte aus verschiedenen Fachrichtungen (inkl. lückenloser medizinischer Dokumentation) Sie sorgen dafür, dass unsere Patienten freundlich und professionell empfangen und betreut werden Sie sorgen für eine Ausführung und Sicherstellung ärztlicher Anordnungen wie z.B. Verbandsanlage und –wechsel oder Labordiagnostik Was wir uns von Ihnen wünschen: abgeschlossene Ausbildung als Arzthelfer (w/m/d) oder MFA (w/m/d) eigenverantwortliches, selbständiges und kooperatives Arbeiten Loyalität und persönliches Engagement Einfühlungsvermögen im Umgang mit Patient*innen Erfahrung im orthopädisch-chirurgischen Bereich (von Vorteil) Willkommen sind sowohl motivierte Berufseinsteiger als auch Berufserfahrene Unser Angebot an Sie: kostenlose Getränke in Form von Wasser, Kaffee und Tee jeden Mittwoch frisches Obst eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit langfristiger Perspektive verschiedene Treueprämien viele Möglichkeiten für interessante Zusatzqualifikationen (z.B. Erwerb des Röntgenscheins) flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege schnell Sicherheit durch eine strukturierte Einarbeitung von Anfang an Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre Unterlagen reichen Sie bitte im pdf-Format über unser Bewerbungsformular ein. Dieses finden Sie auf unserer Webseite https://medico-leopoldplatz.de/Bewerbungsformular/ Ihr Ansprechpartner ist Herr Thümmler
  11. Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir in Teil- oder Vollzeit und ab sofort eine/n motivierte/n Medizinische/n Fachangestellte/n Wir sind die Dermatologische Praxis in Düsseldorf-Benrath. Unsere Fachkompetenzen liegen in den Bereichen Dermatologie, Allergologie, Hautkrebsvorsorge Lasermedizin sowie ästhetische Dermatologie. Welche Voraussetzungen bringen Sie mit? abgeschlossene Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten idealerweise Berufserfahrung Kenntnisse in der EDV, idealerweise mit Medistar. Englischkenntnisse Verantwortungsbewusstsein und Engagement Was bieten wir Ihnen? ein dynamisches Team und eine angenehme Arbeitsatmosphäre abwechslungsreiche Tätigkeiten, bei denen Sie eigenverantwortlich agieren Fort- und Weiterbildungen geregelte Arbeitszeiten ohne Wochenenddienste Getränke und Obst Zusatzleistungen wie betriebliche Altersvorsorge und Fahrtkostenzuschuss Fühlen Sie sich angesprochen? Bewerben Sie sich: bewerbung@mvz-skinprofile.de Sollten Sie vorab Fragen haben, stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung unter 0211-716324
  12. Das ist echt ne supergute und hilfreiche Idee!
  13. Gast

    Dr. med.

    Konservativ tätige orthopädische Praxis mit großem komplementärmedizinischen Tätigkeitsfeld sucht zur Unterstützung des Teams eine/n MFA in Teilzeit (20-30 Std., nach Absprache ggf. auch Vollzeit). Freundlichkeit im Umgang mit den Patienten, Teamfähigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten setzen wir voraus. 2 Ärzte arbeiten in Praxisgemeinschaft mit einer physiotherapeutischen Praxis. Dies bietet einen regelmäßigen interdisziplinären Austausch, der von Behandlern wie auch von den Patienten sehr geschätzt wird. Es macht den Arbeitsalltag stets abwechslungsreich und erfordert ein gewisses Maß an organisatorischer Flexibilität. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Lebenslauf per Email.
  14. Die Richtlinie des Gemeinsamen Bundesauschusses (G-BA) beschreibt die grundsätzlichen Anforderungen für das erfolgreiche Einführen und Umsetzen des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements für Vertragsärzte, Vertragszahnärzte, Vertragspsychotherapeuten, MVZs und zugelassene Krankenhäuser. Diese ist unterteilt in Teil A und Teil B. In Teil A wird der allgemeine Teil beschrieben. Es werden die grundsätzlichen und sektorenübergreifenden Anforderungen an das Qualitätsmanagement definiert. Im Teil B werden sektorenspezifische Anforderungen für die vertragsärztliche, vertragszahnärztliche oder stationäre Versorgung konkretisiert. Neuerungen Teil A Gesetzliche Grundlage und Ziele des QMs Die gesetzliche Grundlage zur Einführung und Weiterentwicklung eines einrichtungsinternen Qualitätsmanagements wird in §135a Absatz 2 Nummer 2 SGB V definiert. Die Richtlinie des G-BA nach §92 i.V.m. §136 Absatz 1 Nummer 1 SGB V legt die Anforderungen dazu fest. Ziele des Qualitätsmanagements sind laut G-BA folgende: Erreichung einer anhaltenden Qualitätsförderung in der Patientenversorgung Festlegung, Überprüfung und Optimierung interner Prozesse Ausrichtung, der Abläufe an fachlichen und gesetzlichen Standards Schaffung eines Bewusstseins über die Vorteile eines QMs im Hinblick auf die Patientensicherheit Patientenzufriedenheit und patientenorientierte Prozessoptimierung im Mittelpunkt Förderung der Effektivität, Effizienz, Sicherheitskultur für alle Beteiligten durch QM (Anpassung an interne Gegebenheiten und Anforderungen sowie auf Bedürfnisse der Mitarbeiter und Patienten) §3 Grundelemente des QMs Folgende Punkte umfassen die grundlegenden Elemente des Qualitätsmanagements: Patientenorientierung einschließlich Patientensicherheit Mitarbeiterorientierung einschließlich Mitarbeitersicherheit Prozessorientierung Kommunikation und Kooperation Informationssicherheit und Datenschutz Verantwortung und Führung §4 Methoden und Instrumente Methoden und Instrumente sind grundsätzlich verpflichtend und abhängig von der Praxisgröße anzuwenden. Dazu zählen folgende Punkte: Qualitätsziele und Selbstbewertung Regelung von Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten (z.B. Organigramm) Prozess- und Ablaufbeschreibungen Checklisten (z.B. OP-Checklisten als Mindeststandard bei Durchführung operativer Eingriffe) Schnittstellenmanagement Teambesprechungen, Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen Patienten- und Mitarbeiterbefragungen Patienteninformation und Aufklärung Beschwerdemanagement (Mindeststandart in Krankenhäusern) Risiko- und Fehlermanagement sowie Fehlerberichts- und Lernsysteme (Mindeststandart) Nur wenn bestimmte Rahmenbedingungen der Einrichtung, wie beispielweise personelle, sachliche oder sonstige medizinisch-fachlich Besonderheiten die Umsetzung nicht ermöglichen, ist eine Nichtanwendung zulässig. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass der Grund für die Nichtanwendung angegeben werden muss. Besondere Anwendungsbereiche nach §4 Zu diesen zählen: Notfallmanagement Hygienemanagement Arzneimitteltherapiesicherheit Schmerzmanagement (Neue Regelung dazu seit 12/20) Maßnahmen zur Vermeidung von Stürzen bzw. Sturzfolgen Prävention und Intervention bei Gewalt und Missbrauch (Neues Instrument seit 11/12) Schmerzmanagement Beim Schmerzmanagement gilt es bereits bestehende oder noch zu erwartende Schmerzen von Patienten vorzubeugen, zu reduzieren oder zu beseitigen. Einrichtungen, in denen Behandlungen durchgeführt werden, die mit postoperativen Akutschmerzen einhergehen können, sollen indikationsspezifische interne schriftliche Regelungen entwickeln und anwenden. Diese Regelungen werden in Abhängigkeit von der Größe der Einrichtung und der Komplexität der Eingriffe festgelegt. Auch die Darstellung und Zuordnung personeller und organisatorischer Ressourcen und Verantwortlichkeiten sollen mit allen an der Versorgung beteiligten abgestimmt werden. Akutschmerzen sollen dabei – möglichst mit validierten Instrumenten – standardisiert und aus Patientensicht erfasst und dokumentiert werden. Die Patienten werden aktiv in die Therapieentscheidung einbezogen, wodurch eine individuelle Schmerztherapie sichergestellt wird. Prävention und Intervention bei Gewalt und Missbrauch Ziel ist es hier, Missbrauch und Gewalt vorzubeugen, zu erkennen, adäquat darauf zu reagieren und innerhalb der Einrichtung zu verhindern. Dies gilt insbesondere gegenüber vulnerablen Patientengruppen, wie beispielsweise Kindern und Jugendlichen oder hilfsbedürftigen Personen. Es wird je nach Einrichtungsgröße, Leistungsspektrum und Patientenklientel über das spezifische Vorgehen zur Sensibilisierung des Teams und intervenierende Maßnahmen entschieden. Mögliche Beispiele für intervenierende und präventive Maßnahmen wären Informationsmaterialien, Kontaktadressen, Schulungen der Mitarbeiter zum Thema, Interventionspläne oder umfassende Schutzkonzepte. Dokumentationspflicht Einrichtungen sind dazu verpflichtet die Umsetzung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements regelmäßig zu überprüfen. Die Ergebnisse der Überprüfung sollen dabei für interne Zwecke dokumentiert werden. Erhebung und Darlegung des aktuellen Stands der Umsetzung und Weiterentwicklung von einrichtungsinternem QM Die Pflicht zur Darlegung des aktuellen Stands des einrichtungsinternen QMs liegt bei Vertragsärzten, Zahnärzten und zugelassenen Krankenhäusern. Neu ist dabei die Änderung zu einer einheitlichen Struktur der Berichte für die Erhebung. Dazu werden ab 2021 zufällig ausgewählte Praxen durch die zuständige KV / KZV zur Vorlage ihrer QM Dokumentation gebeten. Die Befragungen können mit papierbasierten Fragebögen oder mit Onlinefragebögen durchgeführt werden, die durch die zuständige KV an die jeweilige Praxis versendet werden. Neuerungen Teil B Der erste Abschnitt in Teil B beschreibt die Richtlinie die über die Rahmenbedingungen hinausgehenden Inhalte des Qualitätsmanagements für den stationären Sektor. Seit November 2020 wurde in §1 folgender Punkt neu geregelt: Die Schutzkonzepte gegen (sexuelle) Gewalt bei Kindern und Jugendlichen gemäß Teil A § 4 Absatz 2 sollen in Kliniken basierend auf einer Gefährdungsanalyse mindestens folgende Elemente umfassen: - Prävention (u. a. Information und Fortbildung der Mitarbeiter, Entwicklung wirksamer Präventionsmaßnahmen, Selbstverpflichtung und Verhaltenskodex, altersangemessene Beschwerdemöglichkeit, vertrauensvoller Ansprechpartner sein, spezielle Vorgaben zur Personalauswahl) - Interventionsplan (z. B. bei Verdachtsfällen, aufgetretenen Fällen, Fehlverhalten von Mitarbeitern) - Aufarbeitung (u. a. Handlungsempfehlungen zum Umgang mit aufgetretenen Fällen entwickeln) Im zweiten Abschnitt der Richtlinie werden die über die Rahmenregelungen hinausgehenden Inhalte für die Vertragsärzte definiert: §1 Geltungsbereich: Pflicht aller Vertragsärzte, Vertragspsychotherapeuten, MVZs, zur Umsetzung und Weiterentwicklung eines einrichtungsinternen Qualitätsmanagements Bei Kooperationsformen im vertragsärztlichen Bereich wie z. B. Berufsausübungsgemeinschaften oder MVZs ist der Bezugspunkt der Qualitätsmanagement Anforderungen nicht die einzelne Vertragsärztin oder der einzelne Vertragsarzt innerhalb der Kooperationsform, sondern die Einrichtung als solche. Neu ab 11/20 Satz 3 § 1 aufgehoben: „Dabei ist sicherzustellen, dass alle relevante Prozesse und Strukturen, insbesondere im Bezug zur Patientenversorgung im QM abgebildet werden.“ Durch die Aufhebung dieses Satzes soll laut dem GBA eine doppelte Formulierung vermieden werden, die Grundsätze zur Sicherstellung aller relevanten Prozesse in Bezug auf die Patientensicherheit, gelten weiterhin. §2 Implementierung eines QMs: Niedergelassene Vertragsärzte haben drei Jahre Zeit, alle Methoden und Instrumente erstmals anzuwenden und dann kontinuierlich weiterzuentwickeln §3 Freie Wahl über die Reihenfolge der Umsetzung der Instrumente (Teil A §4), Einrichtungen mit mehreren Ärzten sollen einen Zuständigen Arzt für das QM benennen, zudem wird empfohlen einen QM- Beauftragten einzuführen Im dritten Teil werden schließlich die vertragszahnärztlichen Bedingungen konkretisiert: § 1 Umsetzung der Anforderungen von Qualitätsmanagement: QM muss effektiv und effizient für Praxisleitung und Praxismitarbeiter sein, nützlich für Patienten, sowie möglichst unbürokratisch sein Eine Bereitstellung von entsprechenden und ausreichenden personellen und finanziellen Ressourcen muss erfolgen, um die Erreichung der jeweiligen Qualitätsziele zu gewährleisten Die Umsetzung und Weiterentwicklung des einrichtungsinternen QMs kann schrittweise, in frei gewählter Reihenfolge der Instrumente, erfolgen Es ist dabei sicherzustellen, dass das in der zahnärztlichen Einrichtung eingesetzte Qualitätsmanagementsystem alle Grundelemente von Qualitätsmanagement (Teil A § 3) berücksichtigt. Einrichtungen mit mehrere Vertragszahnärzte, sollen einen für das einrichtungsinterne QM zuständigen Vertragszahnarzt benennen, auch hier wird empfohlen zusätzlich einen Koordinator für das QM zu beauftragen Weiterhin müssen in der vertragszahnärztlichen Versorgung folgende gesetzliche und vertrag. Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Praxisabläufe beachtet werden (§ 3): -Allgemeine Behandlungsrichtlinien -P-Richtlinien -FU-Richtlinien -ZE-Richtlinien -Festzuschuss-Richtlinien -KFO-Richtlinien -Bundesmantelverträge BMV-Z / EKV-Z -Röntgenverordnung -Vorgaben zur Einhaltung von Hygienemaßnahmen für Zahnarztpraxen Zu den Methoden und Instrumenten des einrichtungsinternen QMs (vgl. Teil A, § 4) sind unter Berücksichtigung der Besonderheiten der individuellen Praxisstruktur folgende ergänzende sektorspezifische Hinweise im vertragszahnärztlichen Bereich zu beachten: 1. Prozess- bzw. Ablaufbeschreibungen 2. Schnittstellenmanagement (z.B. mit zahnärztlichen Laboren) 3. Teambesprechungen 4. Beschwerdemanagement 5. Patienteninformation und -aufklärung Weitere Qualitätsmanagement-Instrumente sind das Praxishandbuch in Buch oder EDV- gestütztes Format. Dieses enthält alle wichtigen Regelungen für die zahnärztliche Einrichtung und wird regelmäßig aktualisiert. Neu: §4 zur Erhebung und Darlegung des Stands der Umsetzung ist aufgehoben, da diese nun seit Ende 2020 gemäß Teil A einheitlich erfolgt. Zusammenfassung der Neuerungen 2020 Teil A Aufnahme einer Regelung zur verpflichtenden Einführung und Umsetzung von Akutschmerzmanagementkonzepten für eine angemessene postoperative Schmerztherapie Neues Instrument der besonderen Anwendungsbereiche (§4): Prävention und Intervention bei Gewalt und Missbrauch (Maßnahmen zur Prävention, Erstellung entsprechender Schutzkonzepte) Vorgaben zur regelmäßigen Erhebung und Darlegung des Stands, der Umsetzung und Weiterentwicklung vom einrichtungsinternem QM §6: - Einheitliche Struktur der Berichte für die Erhebung, Vorlagen der GBA nach Sektoren mit Fragen und Vorgaben verfügbar (Anlage 1 und 2, Anlage 3 in Bearbeitung) - Berichtung über Erhebungsergebnisse erfolgt an den G-BA für den vertragsärztlichen und vertragszahnärztlichen Sektor jeweils zweijährlich, erstmals für das Jahr 2021, bis zum 31. Juli des Folgejahres durch die KBV, KZBV Zusammenfassung der Neuerungen 2020 Teil B Stationäre Versorgung (I): Schutzkonzepte gegen (sexuelle) Gewalt bei Kindern und Jugendlichen umfassen folgende Elemente: Prävention, Interventionsplan, Aufarbeitung Vertragsärztliche Versorgung (II): Satz 3 § 1 aufgehoben: „Dabei ist sicherzustellen, dass alle relevanten Prozesse und Strukturen, insbesondere im Bezug zur Patientenversorgung im QM abgebildet werden.“ Vertragszahnärztliche Versorgung (III): §4 aufgehoben (Erhebung und Darlegung des Stands der Umsetzung), da ab nun ein einheitlicher Ablauf über Anlagen erfolgt
  15. Über uns! Wir sind ein eingespieltes Team aus MFAs, Fachärzten, sowie Rezeptionskräften und der Verwaltung. Vor allem unser gesundes Arbeitsklima erschafft ein angenehmes und kollegiales Arbeitsumfeld mit abwechslungsreichem Aufgabenfeld. Rund 16.000 Patienten werden bei uns pro Quartal umfassenden medizinisch Versorgt. Unser Angebot an Sie: Kostenlose Getränke in Form von Wasser, Kaffee und Tee viele Möglichkeiten für interessante Zusatzqualifikationen (z.B. Erwerb des Röntgenscheins) leistungsbezogenes Gehaltssystem mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten Jede Idee von Ihnen zählt bei unserer kontinuierlichen Weiterentwicklung Sie gewinnen schnell Sicherheit durch eine strukturierte Einarbeitung von Anfang an Ihre Aufgaben: Begleitung der Sprechstunde, inkl. Vorgangsdokumentation Betreuung der Patienten, Verbandsanlagen und -wechsel, Blutentnahmen und Zusammenarbeit mit dem Labor u.a.m. Bei Erfahrung in Operationsvorbereitung: Betreuung der Vor-OP und Wundversorgung danach Was wir uns von Ihnen wünschen: abgeschlossene Berufsausbildung: Medizinische/r Fachangestellte/r oder Arzthelfer/in (w/m/d) sicheres, freundliches Auftreten im Umgang mit unseren Patienten Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Gegebenenfalls Erfahrung in Operationsvorbereitung Senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive lückenlosem Lebenslauf sowie Ihrer Zeugnisse bitte ausschließlich als pdf-Dokument an: jobs@medico-leopoldplatz.de Dokumente in anderen Formaten wie .doc oder .wps werden aus Sicherheitsgründen nicht geöffnet. Ihr Ansprechpartner ist Herr Thümmler
  16. Hallo DoktaBob, es gib mittlerweile auch eine Reihe anderer professionellerer Varianten für das Thema QM und Co. Dazu gibt es hier auch einen Artikel: QM-Software im Vergleich Confluence ist für die Praxis glaube ich etwas überdimensioniert. Viele Grüße Christian
  17. Moderne Praxis in neuen Räumen sucht Verstärkung im Bereich Labororganisation, DMP Untersuchungen und Impfungen. Teilzeit oder Vollzeit.
  18. Um unser Team weiter auszubauen, suchen wir baldmöglichst Verstärkung für unsere Praxis. Wir sind eine große Landarztpraxis in der Nähe von Ulm. Bezahlung ist überdurchschnittlich und Weiterbildungen gehören zu unserem Standard. Moderne Technologien sollten Sie nicht erschrecken sondern ihren Alltag entlasten. Wir freuen uns auf Sie!
  19. Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine Medizinische Fachangestellte (m/w/d) MVZ Kardiologie in Teilzeit oder Vollzeit in Teilzeit oder Vollzeit Die Praxis für Kardiologie am Standort Elisabeth-Krankenhaus ist die optimale Patientenbetreuung an der Schnittstelle ambulant-stationär. Die Praxis wird repräsentiert durch zwei sehr erfahrene Kardiologen, die eine kompetente ambulante Diagnostik auf dem gesamten Gebiet der Herz-Kreislauferkrankungen gewährleisten. Darüber hinaus werden Herzpatienten fortlaufend in Kontrolluntersuchungen fachärztlich betreut, um rechtzeitig notwendige Behandlungsanpassungen vorzunehmen oder erweiterte Untersuchungen zu veranlassen. Unser Angebot Wir bieten sowohl Berufseinsteigern (z.B. nach der Ausbildung) als auch erfahrenen Fachkräften attraktive Einstiegsmöglichkeiten Eine attraktive Vergütung inklusive jährlicher Sonderzuwendung Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung Option auf ein vergünstigtes Firmenticket bei der Ruhrbahn Willkommensveranstaltung für unsere neuen Mitarbeiter Vielseitige Mitarbeitervorteile und Rabatte (z. B. Corporate Benefits; JobRad)) Flexible Teilnahme an Pflichtschulungen durch unser E- Learning-Programm Ihr Profil Eine abgeschlossene Ausbildung als Medizinischer Fachangestellter (m/w/d), kardiologische Vorkenntnisse wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich Gute Kenntnisse der EDV Selbstständige, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise Gute Kommunikationsfähigkeit und Aufgeschlossenheit Organisationstalent, Kreativität und Teamfähigkeit Flexibilität Ihre Aufgaben Betreuung der Patienten in der kardiologischen Praxis Durchführung von Untersuchungen wie EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG u.a. Assistenz bei ärztlichen Untersuchungen wie Echokardiografie, Herzschrittmacherkontrolle Koordination von Terminen, telefonisch oder an der Anmeldung Kenntnisse im Bereich Organisation, Praxismanagement, Abrechnung KV und Privat sind wünschenswert, aber nicht Bedingung Neugierig? Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Sabrina Engels gerne unter Fon 0201 897-83952 zur Verfügung. Praxis für Kardiologie Die Contilia betreibt im mittleren Ruhrgebiet Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens mit rund 7.000 Mitarbeitenden. Die Praxis für Kardiologie ist neben sieben weiteren Praxen Teil der Medizinischen Versorgungszentren der Contilia Gruppe.
  20. Hallo liebe Kollegen/-innen, im Rahmen meines Studiums befasse ich mich aktuell mit den Bestellprozessen von Arztpraxen für Sprechstundenbedarf. Um zu verstehen, ob die Prozesse verbessert werden können und/oder aktuell Probleme vorliegen, habe ich eine erste Umfrage erstellt: https://forms.gle/6mhiHFL9m3wddRWK9 Es wäre super, wenn ihr Euch 2-3 Minuten Zeit nehmen könnt und die Fragen beantworten würdet. Damit wäre mir sehr geholfen! Teilt gerne auch Eure Erfahrungen oder Meinungen zu diesem Thema. Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße, Arne
  21. Wir sind eine Hautarztpraxis im Herzen von Siegburg mit den Schwerpunkten Ästhetik und Operationen und suchen Verstärkung für 11-13 Stunden für Vor und Nachmittage eine freundliche MFA. Sie sind MFA mit Freude an Ästhetik, freundlich, motiviert und engagiert. Haben ein gepflegtes Äußeres, behalten den Überblick in schwierigen Situationen und gerne mit Erfahrung in der Dermatologie und Medistar, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
  22. MFA gesuch für allgemeinmedizinische Praxis in Berlin Mitte, 30-34h/Woche. Gewünscht sind: Kenntnisse: EBM, GOÄ, EDV, Englisch Fertigkeiten: Blutentnahme, EKG, Spirometrie, Injektionen, Impfungen, Anmeldetätigkeiten
  23. MFA / Arzthelferin / NäPa 😊 Wir sind eine kleine familiäre hausärztlich-internistische Arztpraxis im ❤️ von Dresden und suchen eine engagierte MFA zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Wir bieten Flexibilität, Weiterbildungsmöglichkeiten, selbstständiges Arbeiten / erarbeiten neuer Strukturen. Lust auf Veränderung und eine neue Herausforderung im neuen Jahr ? Bewirb dich bei uns ...
  24. Die persönliche Krankheitsgeschichte geht keinen etwas an, außer den Arzt und wenn nötig das Praxispersonal. Keiner Ihrer Patienten möchte, dass unbeteiligte Dritte intime Details über ihre Krankheit mithören. Umfragen zeigen jedoch, dass Indiskretion in Arztpraxen ein weit verbreitetes Problem ist, das zu wenig ernst genommen wird. Beim durchschnittlichen Patient Care Quality Score (PCQS, Zufriedenheit der Patienten mit Praxisleistungsmerkmalen in Relation zu den Anforderungen, Optimum 100%) erreichte das Merkmal Diskretion zuletzt gerade einmal 19%. Der Wunsch nach mehr Diskretion hat zugenommen Eine unzureichende Diskretion und Intimsphäre führt dazu, dass Patienten Ihre Praxis meiden und kann darüber hinaus auch rechtliche Konsequenzen haben. Seit der Einführung der DSGVO im Jahr 2018 sind Patienten sensibler geworden, was Ihre persönlichen Daten angeht. Beschwerden über einen zu laxen Umgang mit Patientendaten haben daher messbar zugenommen. Das sind die häufigsten Schwachstellen bei der Diskretion und Intimsphäre in Arztpraxen Offene Wartezimmer nahe am Patientenempfang: Wartende Patienten hören Gespräche und Telefonate mit. Fehlender Schallschutz in Untersuchungszimmern: Dies ist insbesondere dann problematisch, wenn das Untersuchungszimmer direkt an das Wartezimmer angrenzt. Medizinische Fachangestellte, die sich personenbezogene Daten zurufen Ärzte, die auf dem Gang patientenbezogene Informationen an das Praxispersonal weitergeben Beengte Platzverhältnisse Fehlende Umkleidekabinen: „Bitte machen Sie sich frei“ – Patienten können sich häufig nicht blickgeschützt an- und auskleiden. Wenn auch Sie das Gefühl haben, dass es in Ihrer Arztpraxis Schwachstellen bei der Diskretion und Intimsphäre gibt, sollten Sie nicht länger zusehen. Werden Sie tätig! Die einfachste Maßnahme für mehr Diskretion und Intimsphäre: Sicht- und Schallschutzsysteme Häufig sind räumliche Gegebenheiten die Ursache für Indiskretion in Arztpraxen. Dieses Problem lösen Sie ganz einfach ohne größere Umbaumaßnahmen mit Sicht- und Schallschutzsystemen. Schallabsorbierende Raumtrenner schützen Ihre Patienten vor ungewollten Blicken und sorgen für effektive Schalldämmung für eine diskrete und vertraute Atmosphäre. Personenbezogene Daten werden vor allem am Patientenempfang ausgetauscht. Bei offenen Raumkonzepten ist der Patientenempfang häufig nicht ausreichend genug vom Wartezimmer bzw. Wartebereich separiert. Wenn der Diskretionsabstand nicht ausreicht, können schallabsorbierende Akustikstellwände geschickt platziert werden. Dabei können Sie mehrere Module mittels Eck- und Linienverbindern passend zu Ihren Räumlichkeiten miteinander verbinden. Für jede Raumsituation gibt es passende Sicht- und Schallschutzlösungen. Vorhänge, Faltwände oder Stellwände sind in verschiedenen Farben und Größen erhältlich und lassen sich im Handumdrehen aufbauen. Raumtrenner und Sichtschutzvorhänge für den medizinischen Bereich Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl verschiedener Sicht- und Schallschutzsysteme. Doch nicht alle blickdichten Vorhänge oder Paravents sind für den medizinischen Bereich vorgesehen. Der Hygieneaspekt muss eben immer mitbedacht werden. Achten Sie bei Vorhängen darauf, dass diese häufig bei 60 °C gewaschen werden können. Die Oberflächen von Raumtrennern sollten glatt und das Material für die häufige Reinigung und Flächendesinfektion geeignet sein. Vorhangsysteme und Trennwände lassen sich flexibel einsetzen Vorhänge haben den Vorteil, dass man sie je nach Bedarf auf und zuziehen kann. Aber auch Faltwände und Paravents bieten Ihnen die im durchgetakteten Praxisalltag nötige Flexibilität. Sie können eine Faltwand über Eck aufstellen und ganz einfach zusammenklappen, wenn Sie sie nicht mehr benötigen. Faltwände auf Rollen, lassen sich unkompliziert beliebig positionieren. So können Sie flexibel neue Funktionsbereiche, etwa für das Impfen oder die Blutabnahme, schaffen. Wie Sie mit dem richtigen Einsatz von Sicht- und Schallschutzsystemen im Wartezimmer nicht nur mehr Diskretion schaffen, sondern sogar zusätzlichen Platz gewinnen, erfahren Sie im kompletten Artikel auf Co-med.de.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Datenschutzerklärung