Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

habe mal ne Frage wie das bei Euch die Urlaubsregelung mit Teilzeitkräften geregelt ist. Bei meiner neuen Arbeitsstelle arbeiten 3 MFA´s je 4 Tage / Woche. Sie bekommen 30 Tage = 6 Wochen Urlaub ( die nicht umgerechnet werden auf 24 Tage). Nun hat sich die Verplanung des Urlaubes geändert, Chef lässt nun auch freie Einteilung zu, was es jahrelang vorher nicht gab. Es werden bei den 3 Wochen Praxisschließzeiten jeweils 5  Urlaubstage pro Woche ( bei 4 Tage Arbeits-woche) abgezogen. Bei den einzelnen Tagen jedoch, ziehen die Kolleginnen nur 1 Tag ab, arbeitsfreie Tage zählen sie nicht mit. D. h. für die restlichen 2  -3 Wochen frei verfügbaren Urlaubszeit haben sie mehr Urlaub, denn sie ziehen sich nur 4 statt 5 Tage, oder für einzelne Tage nur 1 statt  1,25 Tag Urlaub ab. Mehr Urlaub der Kolleginnen bedeutet für den Rest der Mannschaft Mehrarbeit. Hat jemand ein Tipp, wie man so etwas als "Neuankömmling" in richtige Bahnen ohne Schwierigkeiten leitet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo antonia76,

willkommen auf teramed.de .

Die Urlaubstage bei Teilzeittätigkeit fair zu berechnen, kann ganz schön schwierig sein, im Besonderen in Wochen, an denen es Brückentage gibt.

In Deinem Fall ist die Regelung meiner Ansicht nach gegenüber den Vollzeitkräften unfair gelöst. Die Vollzeitkräfte müssen ja schliesslich während der Praxisschließungszeiten 5 Tage Urlaub abziehen.

Korrekt wäre, dass jeder Arbeitstag einem Urlaubstag entspricht und der Urlaubsanspruch an die Arbeitszeit angepasst wird.

Hier glaube ich aber, dass Du selbst den Chef auf eine faire Regelung hinweisen könntest, sonst setzt Du Dich sehr wahrscheinlich in ein Hornissennest.

Wir selbst haben diesebezüglich zwei externe Meinungen eingeholt:

- das Steuerbüro, das auch die Lohnbuchhaltung übernimmt

- den Fachverband der medizinischen Fachangestellten, der immer gerne mit Rat zur Seite steht

Dadurch stehst Du nicht als Buhmann da :-)

Was sagt denn Dein Chef und die anderen Vollzeitkräfte zu der derzeitigen Regelung?

Grüsse

Ralph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Ralph Jäger:

Hallo antonia76,

willkommen auf teramed.de .

Die Urlaubstage bei Teilzeittätigkeit fair zu berechnen, kann ganz schön schwierig sein, im Besonderen in Wochen, an denen es Brückentage gibt.

In Deinem Fall ist die Regelung meiner Ansicht nach gegenüber den Vollzeitkräften unfair gelöst. Die Vollzeitkräfte müssen ja schliesslich während der Praxisschließungszeiten 5 Tage Urlaub abziehen.

Korrekt wäre, dass jeder Arbeitstag einem Urlaubstag entspricht und der Urlaubsanspruch an die Arbeitszeit angepasst wird.

Hier glaube ich aber, dass Du selbst den Chef auf eine faire Regelung hinweisen könntest, sonst setzt Du Dich sehr wahrscheinlich in ein Hornissennest.

Wir selbst haben diesebezüglich zwei externe Meinungen eingeholt:

- das Steuerbüro, das auch die Lohnbuchhaltung übernimmt

- den Fachverband der medizinischen Fachangestellten, der immer gerne mit Rat zur Seite steht

Dadurch stehst Du nicht als Buhmann da :-)

Was sagt denn Dein Chef und die anderen Vollzeitkräfte zu der derzeitigen Regelung?

Grüsse

Ralph

Hallo Ralph,
tja mit Chef ist das nicht so ganz einfach. Bei mir ist es richtig geregelt mit Berechnung auf meine Teilezeitarbeitstage und damit gibt es überhaupt keine Schwierigkeiten. Es werden nur Urlaubstage abgezogen, an denen ich arbeiten müsste. Die einzige Vollzeitkraft bei uns gibt sich da eher bedeckt, ihr war der Sachverhalt nicht bewusst und von solchen Dingen hat sie überhaupt keine Ahnung. Schwieriges
Kapitel ....
Grüße
Antonia

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beteilige Dich an der Unterhaltung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später anmelden. Wenn Du bereits Mitglied bist, dann melde Dich an um einen Beitrag in Deinem Namen zu schreiben.
Beachte:Dein Beitrag muss erst von einem Moderator freigeschalten werden, bevor dieser sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingefügt.   Alternativ als einfachen Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Druckerzuordnung x.isynet

    Meine Frage betrifft das System x.isynet .  Wir haben in einer Praxis ca. 20 Rechner und auch etwa 20 Drucker. Viele Drucker haben mehrere Schächte. Aktuell ist jedes Fach als einzelner Drucker auf jedem (!) Rechner angelegt. Nun könnt ihr euch vorstellen, wie viele Drucker auf manchen Rechnern zur Auswahl stehen. Welche Möglichkeiten gibt es, Drucker im x.isynet richtig einzurichten? Am besten wäre es natürlich man könnte in den Formularen mitgeben, aus welchem Schacht das gedruc

    frankenfrank
    frankenfrank
    Forum, Fragen & Antworten

    Frage zu isynet

    Hallo, wir haben seit diesem Quartal x.isynet und sind bei einer Einstellung nicht sicher, ob wir nicht in Probleme laufen. Da unsere Konstellation selten scheint, musste der Kundendienst auch etwas grübeln und ich bin noch nicht überzeugt von der Lösung. Wir sind ein MVZ, aktuell 2, bald 3 internistische Kollegen mit unterschiedlichem Schwerpunkt. Wir dürfen unsere Grundpauschalen in einem Quartal nebeneinander abrechnen, aber nur eine Technikpauschale. Da mein Kollege viele Patienten

    kajatw
    kajatw
    Forum, Fragen & Antworten

    Beantragung Weiterbildungsbefugnis

    Sehr geehrte Kollegen und Kolleginnen! Für die Beantragung der Weiterbildungsbefugnis Allgemeinmedizin verlangt die Kammer einen "Weiterbildungsplan Allgemeinmedizin". Hat jemand von Ihnen obigen als Muster vorliegen und würde ihn mir freundlicherweise zur Verfügung stellen? Vielen Dank!

    NazgulDoD
    NazgulDoD
    Forum, Fragen & Antworten

    goä

    Hallo, wer kann mir kompetenten Rat geben? Ich erstelle in einer Privatklinik u.a. die Privatabrechnungen für DVT-Untersuchungen. Dabei kommt es häufig vor, dass eine Aufnahme nicht ausreichend ist, so dass die GOÄ-Ziffer 5370 2mal, manchmal auch 3x codiert wird. Nach den Vorschriften der GOÄ habe ich dabei stets die Höchstwertgrenze (5369) beachtet. Nun verlangt neuerdings meine Vorgesetzte, die GOÄ außer Kraft zu setzen und die Leistungen tatsächlich doppelt und dreifach an

    Kerstin Naumann
    Kerstin Naumann
    Forum, Fragen & Antworten

    Telematikinfrastruktur - anbinden oder abwarten?

    Da ich hier noch kaum Beiträge zur Telematikinfrastruktur gefunden habe und in mir immer mehr Fragezeichen aufploppen, versuche ich hier mal einen Thread aufzumachen in dem ich alles was man so wissen muss aufgelistet wird. Ich tendiere dazu die Telematikinfrastruktur möglichst lange hinauszuzögern, da zum einen die Kostenübernahme immer noch nicht vollständig erfolgt (die KV-Pauschalen sind nur ein Teil, vor allem auf den laufenden Kosten scheint man sitzen zu bleiben) und da zum anderen mein j

    DoktaBob
    DoktaBob
    Forum, Fragen & Antworten 18
×
×
  • Neu erstellen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Datenschutzerklärung

Wenn Dir Teramed gefällt, melde Dich kostenlos an.

Erhalte sofort Zugriff auf alle QM-Vorlagen und die Möglichkeit, Fragen im Forum zu stellen.

Anmelden Kostenlos verbinden

 Erst einmal weiterlesen, später vielleicht...