Jump to content

Recommended Posts

  • Aktives Mitglied

Hallo,

Mich würde Interessieren welche Argumente bei euch für eine Abendsprechstunde sprechen würden also sowas wie  Gewinnung neuer Patienten.

Ich würde mich freuen, eure Ideen zu hören!

Liebe Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 month later...

Hallo,

die Abendsprechstunde kann ein Teil eines erweiterten Patientenservice sein, so wie auch regelmäßige offene Sprechstunden und kurze Wartezeiten.

Vielleicht solltet Ihr zuerst einmal eine Patientenbefragung (bei euren jetzigen Patienten) durchführen, damit ihr wisst, was diese sich wünschen?

Liebe Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Experte

Hallo @Janine09,

wir bieten zwar eine Abendsprechstunde in unseren Praxen an, sind aber auch hin und her gerissen. Wir haben zwei Hintergründe, warum wir dies tun:

  1. in einer Praxis sind die Patienten traditionell gewöhnt, dass wir auch abends verfügbar sind
  2. als Teilnehmer in den Hausärzteverträgen / Selektivverträgen sollen wir eine Abendsprechstunde einmal pro Woche bis 19:00 Uhr anbieten.

Gleichzeitig bieten wir aber auch eine Samstagssprechstunde an. Das funktioniert bei uns vor allem deshalb, da wir eine Gruppe von 5 nahe gelegenen Arztpraxen sind und so die Samstags-Arbeit aufteilen können. Konkret gibt es eine Samstagssprechstunde (zwischen 8 und 11:00 Uhr) für alle 5 Praxen und die Ärzte / MFA werden dann eingeteilt.

Dafür haben wir am Freitag Nachmittag auch nur eine Sprechstunde für alle 5 Arztpraxen und nur für 2 Stunden zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr als offene Kurzsprechstunde.

Zum Konzept der offenen Kurzsprechstunde habe ich einmal hier einen Artikel erstellt:

Und ein etwas älterer Artikel hier:

Du siehst, wir experimentieren mit den Öffnungszeiten und erweiterten Angeboten auch und überlegen, was einerseits für einen verbesserten Patientenservice sinnvoll ist, ohne das Praxisteam zu überlasten. Gleichzeitig sehe ich persönlich auch eine verbesserte medizinische Versorgung, da die Patienten nicht so oft in den Notfallambulanzen der Krankenhäuser auftauchen (müssen?).

Vielleicht interessiert Dich eine unserer Patientenumfragen aus dem Jahr 2016 in einer Praxis, in der wir noch keine Abendtermine angeboten hatten. Wir haben versucht zu erkennen, welche Öffnungszeiten sich die Patienten wünschen:

Ergebnis Patientenumfrage Hardt 2016.pdf

Wir haben die Ergebnisse so interpretiert, dass die Patienten sich vor allem Vormittags Termine wünschen und auch abends / nachmittags zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass wir unterscheiden müssen, zwischen Patienten, die reguläre Termine abends vereinbaren möchten, da sie tagsüber Schwierigkeiten haben, einen Arzt aufzusuchen. Das trifft zum Beispiel auf viele Pendler zu, aber auch auf Familien mit berufstätigen Eltern.

Ein Nachteil der Abendsprechstunde der unbedingt beachtet werden muss, ist, dass einige Patienten es einfach geschickter finden, ohne Termin abends in der Praxis zu erscheinen und eine Behandlung einfordern. Es kann vorkommen, dass diese Patienten dann "eingeschoben" werden und der Arzt nicht erfreut ist, dass er ein Anliegen, welches schon länger besteht, akut und zwischendurch behandeln soll.

Aus diesem Grund haben wir für uns darauf geeinigt, dass

  • in der Abendsprechstunde bis 19:00 Uhr nur reguläre Termine vergeben werden
  • Patienten mit dringlichen Anliegen in die offene Kurzsprechstunde kommen können. Diese bieten wir täglich vormittags und Nachmittags sowie am Samstag Vormittags an.

Natürlich werden akute medizinische Notfälle auch in der Abendsprechstunde angenommen. Dies kann zum Beispiel mit der Telefon-Triage systematisiert werden:

 

Aus welchen Grund überlegt ihr die Abendsprechstunde einzuführen? Für einen verbesserten Patientenservice und eventuell Neupatientengewinnung? Oder zur Entlastung der regulären Terminsprechstunde?

Viele Grüße

Ralph

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Aktives Mitglied

Hallo Ralph,

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort, das hat mir schon sehr geholfen. 

Wir überlegen eine Abendsprechstunde einzuführen wegen des verbesserten Patientenservice und eventuell Neugewinnung. Überlegen aber eben die vormittags Sprechstunde dafür nach hinten zu verlegen. 

Viele Grüße 

Janine 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Experte

Gerne ? Das ist ein interessantes Thema.

vor 8 Minuten schrieb Janine09:

Wir überlegen eine Abendsprechstunde einzuführen wegen des verbesserten Patientenservice und eventuell Neugewinnung. Überlegen aber eben die vormittags Sprechstunde dafür nach hinten zu verlegen.

Ich denke, dass ihr mit einer Abendsprechstunde definitiv neue Patienten gewinnen und den Patientenservice verbessern könnt. Damit das auch gut funktioniert, solltet ihr euch ansehen, an welchen Tagen die anderen Arztpraxen in der Umgebung Nachmittags geschlossen sind oder wie lange diese offen sind.

Vielleicht reicht auch schon eine Sprechstunde bis 18:00 Uhr, wenn die umgebenden Arztpraxen nur bis 17:00 Uhr (teilweise sogar bis 16:30 Uhr) offen sind. Alternativ könntet ihr auch einfach eine Nachmittagssprechstunde zu den Zeiten anbieten, an denen die anderen Praxen geschlossen sind: Traditionell zum Beispiel Mittwoch und Freitag Nachmittags.

Es könnte ein Problem sein, wenn ihr dafür die Vormittagssprechstunde erst später beginnt. Aber die große Frage ist, wann macht ihr denn auf? Um 7:00 Uhr oder um 8:00 Uhr?

Grüße

Ralph

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Aktives Mitglied

Hallo Ralph,

Es soll 1 Tag in der Woche bis 20 Uhr geöffnet sein und dafür soll dann frühs an dem Tag erst um 10 Uhr statt 8 Uhr begonnen werden, damit einfach die Belastung nicht zu hoch ist und unzufriedene Angestellte wären auch keine Lösung und das wäre es auf lange Sicht. Ich kenne unsere Patienten und die sind teilweise sehr speziell und vom Vorgänger verwöhnt worden. Zumal wir gemerkt haben, das der meiste Andrang abgesehen von Montags natürlich meist erst so gegen 9:30/10 Uhr kommt. Daher wäre es nicht sinnvoll auf Dauer an dem Tag mit der Abendsprechstunde um 8 Uhr anzufangen. 

Viele Grüße

Janine 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beteilige Dich an der Unterhaltung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später anmelden. Wenn Du bereits Mitglied bist, dann melde Dich an um einen Beitrag in Deinem Namen zu schreiben.
Beachte:Dein Beitrag muss erst von einem Moderator freigeschalten werden, bevor dieser sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingefügt.   Alternativ als einfachen Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...
  • Wer fährt keine selbstständigen Hausbesuche?

    Hallo Ihr Lieben, Für eine Studie im Rahmen meiner Doktorarbeit zum Thema Delegation ärztlicher Aufgaben der MLU Halle suchen wir noch 1-2 Medizinische Fachangestellte der Hausarztpraxis, die KEINE selbstständigen Hausbesuche fahren und auch KEINE  Zusatzqualifikation wie VERAH oder NäPa besitzen. Die Studie beinhaltet eine Fokusgruppendiskussion mit 5-8 weiteren Teilnehmer/innen.  • Dauer: 1,5 h • Ort: online •  Aufwandsentschädigung: 50€ Kontakt über Tatjana.steybe@uk-

    Tatjana Marie
    Tatjana Marie
    Forum, Fragen & Antworten

    Drei Ärzte - wie viele MFAs?

    Hallo zusammen, mich würde interessieren, wie viele MFAs man in einer Praxis mit drei Ärzten benötigt. Ich arbeite in einer Praxis für Orthopädie. Es gibt drei Ärzte und vier MFAs (2x Vollzeit und 2x Teilzeit mit 20Std., d.h. drei Vollzeitstellen). Ich finde es bleibt immer Arbeit liegen - die Bürokratie wird ja auch nicht weniger. Ist das überhaupt zu schaffen? Wie sind da Ihre Erfahrungen und wie viele MFAs haben Sie für wie viele Ärzte bei sich in der Praxis? Vielen Dank im Voraus!

    Gurmel
    Gurmel
    Forum, Fragen & Antworten 5

    Weiterbildung zur Diabetesassistentin

    Hallo, ich Interessiere mich schon länger für die Weiterbildung zur Diabetesassistentin. Ich arbeite in einer hausärztlichen Gemeinschaftspraxis mit 3 Ärzten, wovon einer auch Facharzt für Diabetologie ist. Ich hätte die Möglichkeit noch für November einen Kursplatz zu bekommen.  Nun meine Frage: hat jemand diese Weiterbildung gemacht, der nicht in einer reinen Diabetologiepraxis arbeitet? Ich habe "Angst", dass es evtl. zu anspruchsvoll sein wird, da die Tätigkeiten in meiner Praxis j

    Mimi1973
    Mimi1973
    Forum, Fragen & Antworten 1

    Aushanggesetze - ein Link würde reichen

    Hat jemand einen Link auf Aushanggesetze im Internet? Also kein Abo auf Textsammlung, auch kein allgemeiner Link auf www.gesetze-im-internet.de sondern einen Link auf eine Linksammlung der Gesetze, die für eine Arztpraxis relevant sind. Sowas sollte die KV eigentlich anbieten, aber ich finde nichts dazu weil jeder mit Textabos Geld machen will, auch KV, Virchowbund etc.  

    Praximus
    Praximus
    Forum, Fragen & Antworten 3

    Humor im MFA-Berufsalltag - Was fällt euch dazu ein? :)

    Hallo zusammen,  mich würde total interessieren... 1. Welche Rolle spielt Humor in eurem Berufsalltag als MFA? 🤔  2. Habt ihr ein Beispiel für eine humorvolle Situation aus eurem Berufsalltag? 😃 3. Und: Seid ihr noch in der Ausbildung zur MFA?💉   --> Schreibt einfach in die Kommentare, was euch einfällt! 💡 *** Jede einzelne Antwort würde mich bei meiner Promotion zum Thema "Humor im Berufs- und Ausbildungsalltag von MFA" sehr unterstützen 💪🤓  (Die Einhaltu

    juraec
    juraec
    Forum, Fragen & Antworten
×
×
  • Neu erstellen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Datenschutzerklärung