Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Gestern
  3. Deuser Praxismanager.de

    Umsetzung Datenschutz / DSGVO

    Hallo zusammen, ich finde es schon interessant: Wir stellen ein Gratis-Tool bereit, damit die Anforderungen der DSGVO umgesetzt werden. Das Risiko von Abmahnanwälten wird von namhaften Anwälten als durchaus bedeutsam eingeschätzt, vgl. u.a. z.B. die Postings und Webinare von www.datenschutz-guru.de von RA Hansen-Oest, um nur einen zu nennen. Fakt ist : Keiner kennt die Bussgeldpraxis, es gibt dazu auch keine Urteile, wie ich in der Präsentation auch klar betone. Panikmache ist also fehl am Platz, aber kümmern sollte man sich. Wenn man 5 Minuten seiner Zeit nutzt, um sich zu schützen, und auch noch gratis (wir wollen noch nicht mal Ihre Daten...) dann finde ich das schade, aber das muss natürlich jeder selbst wissen 🙂. Der Mensch ist frei im Verursachen, aber leider unfrei im Annehmen der Wirkung... Herzliche Grüße, Joachim Deuser
  4. keine-ahnung

    Umsetzung Datenschutz / DSGVO

    Durchaus 😊 ! Ein Rechtsanwalt kann nicht einfach einen Arzt abmahnen, wenn er der Meinung ist, dass dieser ein Datenschutzproblem hat ... dann müsste er es der zuständigen Aufsichtsbehörde melden und verdient daran keinen Pfennig. Abmahnen könnte das nur ein "Mitbewerber" im Rahmen des Wettbewerbsrechtes - gerne auch über einen RA. Oder der RA "mietet" sich einen solchen Judas ... Aber wir haben in unseren Musterberufsordnungen recht harte Definitionen für Inkollegialität, da könnte man als Arzt zwanglos über das Standesrecht zurückschiessen. Insofern halte ich das Risiko, als Arzt wegen eines tatsächlichen oder vermuteten Verstosses gegen die Regelungen der DSGVO/BDSG "abgemahnt" zu werden, für sehr überschaubar und dieses ist wohl eher nur von Fehlgooglern gefürchtet 😉 Auch das ist IMHO ein Irrtum. Der beauftragte RA erbringt hier fortwährend oder wiederholt vorabsehbare Leistungen, dann wäre das Vertragsverhältnis ein Dienstvertrag nach §611 BGB und er schuldet dem Auftraggeber nur die Leistung, nicht den Erfolg ...
  5. katerchengrisu

    Umsetzung Datenschutz / DSGVO

    Ist der Satz: "Wer soll denn da abmahnen?" eine ernstgemeinte Frage? Wer hat den bisher abgemahnt wenn ein neues "Recht" rauskam? Natürlich nur Rechtsanwälte die damit Geld verdienen. Es gibt in den letzten Jahren zahllose Beispiele für Abmahnkanzleien (Filesharing, Open-WLAN in Geschäften, ungültiges Impressum der Webseite etc.). Die Summen belaufen sich bei Geschäften gewöhnlich um die 10-20.000 Euro. (einfach mal Googeln). Wer will das denn riskieren? Ein Rechtsanwalt verlangt für die die Hilfe beim Datenschutz keine hohen Summen und man kann ihn in die Verantwortung nehmen wenn etwas nicht passt. PS eine MFA die man als "Datenschutzbeauftragte" anstellt ist per Gesetz weisungsbefugt und somit unkündbar, zudem sollte sie bei dann doch eintreffender Abmahnung eigentlich wie die bestellten Datenschutzbeauftragten auch über eine entsprechende Versicherung verfügen (Deckungssumme min. 4% des Jahresumsatzes (so steht es im Gesetztestext)).
  6. Letzte Woche
  7. keine-ahnung

    Umsetzung Datenschutz / DSGVO

    Wer sollte denn da abmahnen? Und auf welcher Rechtsgrundlage? "Gekaufte" Ärzte 🙂 ? Sorry, das ist einfach nur Schwachsinn und Dampfplaudern ... bevor Sie hier Ihre Dienstleistungen als unabdingbar lobpreisen, beschäftigen Sie sich selber erstmal grundlegend mit der DSGVO-EU und dem neu gefassten BDSG. Seriös ist deutlich anders ... Ansonsten einfach mal eine richtige Arbeit suchen - da kann man dann auch viel ruhiger schlafen.
  8. Deuser Praxismanager.de

    Umsetzung Datenschutz / DSGVO

    Hallo Schlosscarree, Sie haben recht, die KBV hat in Ihrem Infopaket eine Patienteninfo. Diese deckt aber die Erfordernisse und Realitäten nur zu ca. 20-30% ab (falls die die im DSGVO-infopaket meinen...). Es fehlen "Kleinigkeiten" wie: Hinweise zu den google-Diensten (z.B. google Maps Anfahrt) Hinweise zu google-Analytics Hinweise zu Cookies Hinweise zum Kontaktformular Hinweise zu SSL etc. von facebook, jameda etc. ganz zu schweigen Ich wäre nicht bereit, 200-500.000 € Abmahngebühr darauf zu verwetten... Wenn Ihnen andere Dokumente vorliegen, (wir haben leider nix gefunden....) wäre ein Link auch für die anderen Foristen hilfreich. Ansonsten einfach KV Formular nehmen und einen DSB für 80-150 € /h oder einen RA (gute ab 300 - 500 €) / h dazuholen. Oder unseren Generator nutzen (KV hat übrigens schon angefragt... ;-) ) Den Verweis auf den Äpfel-Birnen Vergleich spare ich mir mal ;-) Herzlich Grüße und viel Erfolg! Joachim Deuser
  9. schlosscarree

    Umsetzung Datenschutz / DSGVO

    Von der KBV gibt es auch eine kostenlose Vorlage zum Einstellen auf die Homepage, um den Anforderungen des Datenschutzes gerecht zu werden. (Rundbrief von Anfang April). So einzigartig und gratis ist das von Ihnen wohl nicht.
  10. Hallo Forum, da es im Bereich Datenschutz angesichts der realen Abmahngefahr und der horrenden Bußgelder (20 Mio €) und die ganze Sache droht, real Existenzen zu vernichten (kein Scherz) gerade mächtig brennt, haben wir eine Aktionsseite gestartet: https://www.arzt-datenschutz.de Highlights: Datenschutzerklärungs-Generator für die Praxishomepage – einzigartig in D und GRATIS Unsere Präsi zum DS (laufend aktualisiert (in 10 Min gut informiert, speziell für Nichjuristen) Staatlich bezuschusste Beratung zur Umsetzung eines kompletten Datenschutzmanagements in der Praxis (mit Zuschuss 1500 – 2400 €) Feedback willkommen, bin gespannt! Joachim Deuser
  11. Früher
  12. Gast

    MFA

    Suche 2 ausgebildete MFA´s für meine allgemeinmedizinische Praxis in Krefeld. Bewerbungen an parisaowrak@yahoo.de
  13. Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein hat eine sehr gute Liste für den Datenschutz-Selbst-Check in Arzt-/Zahnarztpraxen aufgelegt. Da kann man gut mit arbeiten. Wie schneidet ihr dabei ab? https://www.datenschutzzentrum.de/uploads/medizin/arztpraxis/171101_Selbst_Check.pdf Und hier haben sie Stellung zur neuen Datenschutz-Grundverordnung bezogen, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt: https://www.datenschutzzentrum.de/artikel/1220-Die-Datenschutz-Grundverordnung-tritt-in-Kraft-das-muessen-selbstaendige-Heilberufler-beachten.html LG
  14. Tine780

    ABI Messung

    Hier das Rundschreiben der KVB welches mir hierfür vorliegt KVB Info 20161025.pdf
  15. DA gibt es Intressante Fortbildungen zu diesen , hier findest du eine kostenlose zum Thema Abrechnung. https://www.medcram.de/arzt/cme-kurs/fachbereiche/qm-und-praxisfuehrung/ viel Spass Lg H👿eidrun
  16. AH/MFA in Vollzeit ab sofort gesucht/ Sie sind teamorientiert, engagiert, flexibel einsetzbar und haben Freude am Beruf und der Arbeit in einem großen Team, dann bewerben Sie sich bitte bei uns. Tätigkeit in allen Bereichen einer internistischen Praxis mit den Schwerpunkten:Hausärztl.Versorgung,Gastroenterologie,Rheumatologie,Kardiologie Ihre schriftl.Bewerbungen incl. Foto richten Sie bitte an: Kantpraxis,Drs.med.Thuma,Thuma,Gieseke,Liebich-Bartholain,Kurfürstendamm 42,10719 Berlin, z.Hd.Fr.Seifert bzw. per Mail an seifert@kantpraxis.de www.kantpraxis.de
  17. Zur Verstärkung unseres Teams suche ich eine MFA 20 Stunden/Woche in hausärztlicher Praxis in Dresden Stadt ab dem 01.07.2018. Biete Bezahlung nach Tarif, Fortbildungen und nettes junges Team. Erfahrung mit Abrechnung / GOÄ sollte vorhanden sein sowie Interesse an vielseitiger Tätigkeit (Funktionsdiagnostig, DMP, Empfang und Terminplanung, Hausbesuche) Bei Interesse bitte aussagekräftige Bewerbung an Nathalie.Hujer@gmx.de
  18. Dr. W. Mildenberger

    ABI Messung

    Ich kannte die Leistung nicht - sie ist nur gültig für AOK Bayern und KV-Bayern; andere Krankenkassen und andere KV-Bereiche (ich bin nicht in Bayern) sind außen vor. Wenn ich die Leistungsbeschreibung aber richtig verstanden habe, ist sie [nur] gültig für 1. KHK mit AMI und/oder Schlaganfall oder mit Raucherstatus 2. DM nur Typ I 3. DMP Typ II mit Insulin oder Raucher jeweils nur, wenn Pat. >46 und bislang keine pAVK bekannt ist (und man selbst innerhalb von 2 Jahren keine ABI-Messung gemacht hat). Es muss kein Raucher sein (nur bei KHK ohne AMI/Apoplex oder DM-II ohne Insulin) und detektivistischer Spürsinn wird auch nicht erwartet. Ob die 13€ angemessen sind, sei dahingestellt, aber die Patientenauswahl ist nicht so komplex. Bei allen anderen Patienten besteht kein Leistungsanspruch gegenüber der GKV, im Umkehrschluss wären diese anderen aber auch potentielle IGeL-Patienten, wenn man das Gerät hat durchaus nachdenkenswert...
  19. katerchengrisu

    ABI Messung

    Das ist ja das was ich gemeint habe: 1. Es ist nicht erforderlich (also keine obligater Bestandteil). 2. wir reden hier von AOK Patienten die über 46. Jahre sind und einen Diabetes haben und im DMP sind und in den letzten 2 Jahren keinen ABI hatten (auch nicht wo anders!) und auch keine pAVK haben und Raucher sind. 3. Dafür bekommen wir 13 Euro! Das ist wirtschaftlicher Unsinn und wenn wir weiterhin auf solche Forderungen irgendwelcher Kassen eingehen und da mitmachen dann haben wir auch nur 13 Euro für Die Zeit (3 min nachsehen ob der Patient passt, 5 min erklären was man warum macht, 10 min Durchführung, 4 min Erklärung was das Ergebnis ist und was das jetzt für Konsequenzen hat, Gerät putzen, Raum aufräumen 2 min = macht ca. 24 min für eine erfahrende MFA) verdient. Dann kommt man auf eine Einnahme von ca. 34 Euro pro Stunde für Raum, Licht, Gerät, Liege, Gel, Dopplergerät und nicht zuletzt Zeit der MFA. Dazu kommt dann noch die "intensive Beratung zum Rauchverzicht", diese ist nämlich obligater Bestandteil. Nicht falsch verstehen, wir machen viel was wirtschaftlicher Unsinn ist, auf die breite Masse und in der Routine eingebaut passt es dann wieder. Aber nicht bei so vielen Einschränkungen wie unter 2.
  20. Guelay Schwertfirm

    ABI Messung

    Anlage K zum Gesamtvertrag gem. § 83 SGB V zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns - Körperschaft des öffentlichen Rechts - und der AOK Bayern – Die Gesundheitskasse - Körperschaft des öffentlichen Rechts - über die Vergütung von Leistungen im Zusammenhang mit Disease Management Programmen gesamtvertrag_anlage_k_verguet_leist_dmp_stand_01_10_2016.pdf Leistungsbeschreibung: Leistung Abrechnungsziffer Bestimmung des Knöchel-Arm-Indexes (Ankle Bra- chial Index) zur Diagnostik der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) mithilfe eines adäquaten Messverfahrens z. B. einer Doppler-Sonographie (ABI-Messung) und bei positivem Raucherstatus: Intensivierte Beratung zum Thema Rauchverzicht. 13,00 Euro, pro Vers./ bei negativem Untersu- chungsbefund einmal in zwei Jahren; bei positivem Untersu- chungsbefund einmalig Bei negativem Un- tersuchungsbe- fund: GOP 92276G Bei positivem Un- tersuchungsbe- fund: GOP 92276H
  21. Gast

    MFA gesucht

    Wir sind eine gut etablierte Hausarztpraxis in München. Unser erfahrenes Team sucht zur Verstärkung eine/n erfahrene/n MFA ab sofort (Vollzeit oder Teilzeit). Ihre Aufgaben bei uns sind Patientenaufnahme, Labor, Funktion (Ekg, Lungenfunktion), Impfungen und Verbände. Bei uns erwartet Sie ein ausgezeichnetes Betriebsklima, eine sorgfältige Einarbeitung und übertarifliche Bezahlung. Wir sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Über Ihre Bewerbung freuen wir uns, gerne per Mail. Praxis Dr. v. Mücke Entenbachstr. 10 81541 München Tel. 089/653598 karen.von.muecke@gmx.de
  22. Dr. W. Mildenberger

    GOÄ-Abrechnung

    Ein Blick in die GOÄ beantwortet doch das eine oder andere Rätselraten: Die Legende zu GOP 75: "ausführlicher schriftlicher Krankheits- und Befundbericht (einschließlich Angabe zur Anamnese, ... epikritische Bewertung und ggf. zur Therapie. Die Befundmitteilung oder der einfache Befundbericht ist mit der Gebühr für die zu grunde liegende Leistung abgegolten." Also beantwortet sich die Frage: nein, nicht bei jedem radiologischen Befundbericht, sondern nur bei aussergewöhnlich ausführlichen Berichten, die wie ein Arztbrief gegliedert sind und neben Anamnese auch eine epikritische Berwertung enthalten. Dies dürfte bei radiologischen Befunden eher die Ausnahme und sicher nicht die Regel sein... Zum Thema Porto: das sind klassische Auslagen nach §10 Absatz (1) Punkt 2 der GOÄ, die unter Beachtung von Absatz (3) selbstverständlich berechnungsfähig sind. Probleme mit den Kassen wären für mich nicht nachvollziehbar.
  23. Dr. W. Mildenberger

    ABI Messung

    Wo genau steht, dass ABI bei DMP bezahlt wird? (Welche KV und welche Ziffer?) Und wieso nur bis September? Bin etwas ratlos...
  24. Suche 2 MFA´s : -Allgemeinmedizinische Praxis in Krefeld -Vollzeit Telefon: 02151-620768 E-Mail: parisaowrak@yahoo.de
  25. Für unser zahnärztliches MVZ suchen wir eine Persönlichkeit die sich die Leitung als Praxismanger*in zutraut. Da Abrechnungsaufgaben nicht unmittelbarer Teil dieser Position sind, sondern von Abrechnungsmitarbeiterinnen erledigt werden, ist diese Position auch für Bewerber*innen geeignet, die bislang im ärztlichen Umfeld gearbeitet haben. Ihre Verantwortung liegt im Personalbereich, Qualitätsmanagement , Kommunikation mit Behörden und ggf ausgewählten Patienten. Das Eintrittsdatum ist verhandelbar.
  26. Kunsperfrisch

    Datenschutzgesetze

    Hallo, um den Anforderungen der EU-DSGVO zu genügen, muss eine Dokumentation zum Umfang des ausgeübten Datenschutzes erstellt werden. Dies kann man bei entsprechender Sachkunde selbst machen. Ein Aufstellung habe ich beigefügt. Regelmäßig dürfte diese Kenntnis weder bei Arzt/Ärztin noch MFAs vorliegen. Der IT-Berater darf die Dokumentation nicht erstellen, weil sie Rechtsberatung ist, die nur von Rechtsanwälten vorgenommen darf (es sei denn man kann es selber). Eine Aufstellung der Dokumentation habe ich beigefügt. Bei mehr als 10 Mitarbeitern (ohne Reinigungskräfte und Praxisinhaber) ist ein Datenschutzbeauftragter zu benennen und in der Praxis oder auf der Homepage bekannt zu machen. Der Datenschutzbeauftragte kann ein Mitarbeiter oder ein beauftragter Dritter sein, nicht aber der Praxisinhaber. Der Datenschutzbeauftragte soll den Patienten zur Verfügung stehen, hat aber auch die Schulungen durchzuführen und die Sicherheitsmaßnahmen zu überwachen (Passwortwechsel, Zugang zum Server-Raum). Für diese Leistungen werden teilweise 200,00 € im Monat verlangt. Es gibt auch deutlich preiswertere Anbieter, die den Service gegen einen Pauschalbetrag erbringen. Ich helfe hier gerne weiter. Datenschutz_Check-up_1.pdf
  27. Jessica1981

    Datenschutzgesetze

    https://www.kvhb.de/datenschutz weiter unten in blau. Das kannst anklicken. Hast auch Vorlagen zum ausfüllen lg
  28. Kv seite? Unter was sehe ich da?
  29. Tine780

    ABI Messung

    Das stimmt ist furchtbar aufwendig. Bezahlt wird das noch bis Ende September im Rahmen des DMP mit 13€. Und bei der Gesu im Hzv. Da ständig was vergessen wurde. Also entweder richtig oder gar net. Danke das einer die Zeit und den Aufwand sieht!
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen


×

Wichtige Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.