Jump to content

Frage

5 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

  • 0

Hallo,

Je nachdem, was während der Arthroskopie am Kniegelenk gemacht wurde, kannst Du folgende GOÄ-Ziffern abrechnen:

  • GOÄ Ziffer 2189: „ Arthroskopische Operation mit Entfernung oder Teilresektion eines Meniskus im Kniegelenk – gegebenenfalls einschließlich Plicateilresektion, Teilresektion des Hoffa’schen Fettkörpers und/oder Entfernung freier Gelenkkörper“

oder

  • GOÄ Ziffer 2190: „Arthroskopische erhaltende Operation an einem Meniskus (z. B. Meniskusnaht, Refixation) in einem Kniegelenk“

oder

  • GOÄ Ziffer 2191 „Arthroskopische Operation mit primärer Naht, Reinsertion, Rekonstruktion oder plastischem Ersatz eines Kreuz- oder Seitenbandes an einem Kniegelenk – einschließlich Kapselnaht –“

oder

  • GOÄ Ziffer 2193: „ Arthroskopische Operation mit Synovektomie an einem Knie- oder Hüftgelenk bei chronischer Gelenkentzündung – gegebenenfalls einschließlich Abtragung von Osteophyten“ 

Bedenke bitte, dass neben den GOÄ-Ziffern 2189-2191 oder 2193 folgende Privatleistungen nicht zusätzlich abgerechnet werden können:

  • die Kapselnaht/-nähte (GOÄ Nr 2102 bzw. 2104)
  • Synovektomie(n) (GOÄ Nr 2112 bzw. 2113)
  • Meniskusoperation(en) (GOÄ Nr. 2117)
  • operative Entfernung freier Gelenkkörper oder Fremdkörperentfernung (GOÄ Nr. 2119)
  • die Arthroplastik eines Kniegelenks (GOÄ 2136)

Bei weiteren operativen Leistungen am selben Gelenk kannst Du aber zusätzlich entweder

  • die GOÄ Leistungsziffer 2195„Zuschlag für weitere operative Eingriffe an demselben Gelenk"

oder

  • die GOÄ Leistung 2192 bei primärer Naht, Reinsertion, Rekonstruktion oder den plastischen Ersatz eines weiteren Bandes

abrechnen.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 6 Stunden schrieb Anonym:

Was kann man denn um die private Kniespiegelung alles herum abrechnen? ( Infiltrationen,Verbände usw.?)

Anonym beigetragen

Hallo,

vielleicht kann ich hier helfen:

nach Rücksprache mit der (sehr kompetenten) Mitarbeiterin unserer PVS werden die Arthroskopien üblicherweise nach GOÄ wie folgt abgerechnet:

GOÄ Ziffer     2196      Diagnostische Arthroskopie

                2189 bis 2193 je nach Op. inhalt

                2195 für einen weiteren operativen Eingriff am selben Gelenk.

Beispiel:              2196      2189 (Teilresektion Meniskus)     2195 (Synovektomie)

                Bei Kreuzband und Innenband Op.:       2196(Diagnostisch)         2191(Kreuzband)            2192(Innenband)                2195(eventl. Weiterer Eingriff)

Dazu:               255 (Injektion) oder 491 (Infiltrationsanästhesie)                  204 Kompressionsverband         231 o.ä. Gipsverband Gipsschiene

Hilft Dir das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 2 Stunden schrieb Ralph Jäger:

Hallo,

vielleicht kann ich hier helfen:

nach Rücksprache mit der (sehr kompetenten) Mitarbeiterin unserer PVS werden die Arthroskopien üblicherweise nach GOÄ wie folgt abgerechnet:

GOÄ Ziffer     2196      Diagnostische Arthroskopie

                2189 bis 2193 je nach Op. inhalt

                2195 für einen weiteren operativen Eingriff am selben Gelenk.

Beispiel:              2196      2189 (Teilresektion Meniskus)     2195 (Synovektomie)

                Bei Kreuzband und Innenband Op.:       2196(Diagnostisch)         2191(Kreuzband)            2192(Innenband)                2195(eventl. Weiterer Eingriff)

Dazu:               255 (Injektion) oder 491 (Infiltrationsanästhesie)                  204 Kompressionsverband         231 o.ä. Gipsverband Gipsschiene

Hilft Dir das?

 

Anonym beigetragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren und Vorlagen herunterzuladen.

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen oder Vorlagen herunterladen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Von DocMartin
      GOÄ Abrechnung der Tauchtauglichkeit 1,0 und 2,3 fach


    • Von Gerd Müller
       Die Stosswellentherapie kann nach dem Beschluss der Bundesärztekammer vom 29.8.2001 mit einem Analogansatz Ziff.1800 der GOÄ berechnet werden. Gilt der einfache Analogansatz auch für Privatpatienten, oder ist dort auch der 2,3-fache Gebührensatz zulässig.
      Die Beihilfe will nur den einfachen Gebührensatz anwenden und beruft sich auf den Beschluss der BÄK. Mein Orthopäde dagegen hält auch den 2,3 - fachen Satz für zulässig.
       
      Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
      Gerd Müller
       
       
    • Von Canosa Angelica
      Hallo,
      Ich habe eine Frage. Wir hatten heute ein Privatpatienten in unserer Praxis. Kontakt war die Ziffer 1 gewesen. Danach sagte mein Chef er wird den Patienten zu Hause besuchen müssen,
      wegen Halluzinationen. Der Patient behauptet er würde seien verstorbene Frau hören und möchte deshalb das mein Chef einen Hausbesuch macht.
      Jetzt zu meiner Frage, wie rechne ich die zwei Kontakte ab?
      Ich habe das so berechnet: 50-E-mit Uhrzeit-801 so wollte es mein Chef aber was ist mit dem Erstkontakt am Vormittag ??? Ziffer 1 ???
      Vielleicht habt ihr ja eine Idee.
       
      lg. Angie
    • Von teramed
      GOÄ-Ziffern der Privatabrechnung:
      Grundleistungen, Beratung, Hausbesuche, Zuschläge, körperliche Untersuchung, Injektionen, Bescheinigungen und zusätzliche GOÄ-Ziffern.
      Einen Überblick der GOÄ-Abrechnung findet sich hier:
       
      Die Leistungen nach EBM für die Kassenabrechnung im Notdienst:
       
       
    • Von Edith Vieweg
      Hallo, Kann mir jemand Auskunft geben, ob bei der Abrechnung einer Leichenschau nach GOÄ neben der Ziffer 100 auch noch die Ziffer 50 (Hausbesuch...) möglich ist ? Dieses wird unter meinen Kollegen kontrovers diskutiert- Danke


×