Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

wer kann mir kompetenten Rat geben?

Ich erstelle in einer Privatklinik u.a. die Privatabrechnungen für DVT-Untersuchungen. Dabei kommt es häufig vor, dass eine Aufnahme nicht ausreichend ist, so dass die GOÄ-Ziffer 5370 2mal, manchmal auch 3x codiert wird.

Nach den Vorschriften der GOÄ habe ich dabei stets die Höchstwertgrenze (5369) beachtet.

Nun verlangt neuerdings meine Vorgesetzte, die GOÄ außer Kraft zu setzen und die Leistungen tatsächlich doppelt und dreifach anzusetzen. Wir hatten darüber eine Auseinandersetzung, da ich dagegen sprach.

Letztendlich bin ich aber AN und der Weisung verpflichtet. Mir geht es seither überhaupt nicht gut, denn ich kämpfe mit mir, ob ich das melden muss oder wie ich mich verhalten soll.

Ich habe in Erwägung gezogen, unseren Prof. zu unterrichten - ein gefährliches Unterfangen.

Wie würdet Ihr entscheiden?

Vielen Dank im Voraus

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beteilige Dich an der Unterhaltung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später anmelden. Wenn Du bereits Mitglied bist, dann melde Dich an um einen Beitrag in Deinem Namen zu schreiben.
Beachte:Dein Beitrag muss erst von einem Moderator freigeschalten werden, bevor dieser sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingefügt.   Alternativ als einfachen Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...
×
×
  • Neu erstellen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Datenschutzerklärung