Jump to content

tom127

Aktives Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

tom127 hat zuletzt am 16 November 2016 gewonnen

die Inhalte von tom127 waren am beliebtesten!

Über tom127

  • Rang
    Profi

Weitere Informationen

  • Tätigkeit
    Praxismanager
  • Fachrichtung
    Allgemeinmedizin

Letzte Besucher des Profils

583 Profilaufrufe
  1. Hallo, ich mache aktuell den FW im Gesundheits- und Sozialwesen und bin fast durch. Der FW bezieht sich sehr auf stationäre und teils auf ambulante Kranken- und Pflegeeinrichtungen und entsprechend hier auch auf das SGB V. Dieses sind alles größtenteils Sachen, mit denen man während der Ausbildung zur MFA weniger zu tun hat. Es ist mit Sicherheit machbar, wenn man sich dahinter hängt. Natürlich ist in der Weiterbildung BWL und Projektplanung dabei, wo eine gewisse Grundkenntnis nicht schlecht ist... Bei Fragen kannst Du dich gerne melden. Viele Grüße, Tom
  2. Guten Tag :-) Wir haben einen etwas größeren Aktenvernichter angeschafft, welcher nicht nur 5 Seiten auf einmal vernichten kann. Ich hatte mich damals auch mit externen Unternehmen hierfür beschäftigt, aber auf Dauer amortisiert sich die Anschaffung eines großen Aktenvernichters schneller, als die Kosten für ein externes Unternehmen. Der Aktenvernichter läuft nicht schnell heiß und bei uns benötigt die MFA maximal 2-3 Minuten pro Tag (in Ausnahmefällen auch mal 5 Minuten) für die Vernichtung. Viele Grüße!
  3. tom127

    GOÄ

    Hallo, für die Arbeistunfähigkeitsbescheinigung ist die Ziffer 70 - Kurze Bescheinigung berechnungsfähig. Dies bringt bei 2,3fachem Faktor 5,36€. VG
  4. Guten Morgen, Unterschriften müssen leider weiterhin manuell drauf. Bislang ist da von der KBV noch nichts gegenteiliges beschlossen... LG
  5. Bei uns kommt der Schein raus, wenn wir die Anforderung an das Labor absenden. Dies erfolgt automatisch über das Laborprogramm. IGEL Leistungen fordern wir aktuell noch - wie gehabt - per Schein an. Hier hat unser Labor eigenständige Formulare für IGEL Leistungen, welche noch nicht im Laborsystem abgebildet sind. Hierzu ist aber noch wichtig zu sagen, dass die elektronische Anforderung aktuell vom Labor noch aufgebaut sind und wir bis vor zwei Monaten noch einzige Pilot-Praxis waren, die das Ganze getestet hat. Prinzipiell nicht. Da hier keine Anforderungen von der KV o.ä. dafür bestehen. Bei uns wird dieser "Blanko" auf A5 gedruckt und sicherheitshalber mitgegeben. Dies wird aber in Zukunft auch nicht mehr möglich sein. Wir hoffen mal, dass sich das elendige Schein mitgeben bald auch bei der KV erübrigt. Dies ist wohl aktuell eine Diskussion bei der KBV: Bei uns nicht. Hier kann der Arzt einzelne Laborparameter vorbereiten und diese steht dann im System unter "vorbereitete Anforderungen" bereit und muss nach der Blutentnahme nur noch von der MFA abgeschickt werden. Wir bereiten kein Labor vor. Es wird unter Umständen ein Vermerk im System gemacht, wenn ein besonderer Wert benötigt wird. Sonst haben wir einen internen Standard, wer was wann bekommt. ;-) Vorteil ist hier, dass wir unsere eigenen Profile erstellen können und jederzeit anpassen können. Das heißt, dass wir z.B. bei einem DMP Patienten nur "DMP DM2" anklicken und die entsprechenden Laborwerte vorbelegt werden. In Zukunft soll es sogar so laufen, dass das System erkennt, wenn z.B . ein Patient einmal pro Quartal zur BE kommt und dann direkt abfragt, ob z.B. wieder ein HbA1c und Krea laufen sollen. Das System liegt auf dem Server vom Labor. Das Labor selbst hat keinen Zugriff auf den Server. Hier werden die Patientendaten bei der Anforderung aus dem Praxissystem an das Laborsystem übergeben. Backup-Variante lautet - manuell ;-) Schein bedrucken, ausfüllen, Aufkleber drauf und ab ins Labor. Hatten wir bisher einmal (Internet bei uns war weg) und funktionierte ohne Probleme. Mikrobiologie ;-) Also wenn der Schein wirklich manuell ausgefüllt werden müsste, dann würde ich doch nochmal bei dem Labor anfragen und Nachfragen, denn das ist nicht der Sinn dahinter... ;-) Alles gut - gerne immer Fragen. Denn nur sprechenden Leuten kann geholfen werden! ;-) Gerne ;-)
  6. Guten Morgen, auch wir nutzen nun seit knapp einem Jahr die elektronische Laboranforderung. Leider ist es wirklich so, dass die KV einen gedruckten Schein haben will und die elektronische Laboranforderung ohne Schnein an sich noch nicht akzeptiert. Der Ausdruck erfolgt bei uns ebenfalls direkt nach Abschluss der Laboranforderung. Am Anfang fand ich es sehr aufwändig, muss mittlerweile aber sagen, dass ich mir das System nicht mehr wegdenken möchte. Die Etiketten haben wir immer noch (wie früher) auf Rolle und das Laborsystem zeigt an, welcher Barcode auf die Röhrchen muss. Ab nächsten Monat fangen wir wohl auch mit der MiBi an, das FA Labor folgt dann im nächstem Jahr. Bei Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung!
  7. tom127

    Abrechnung EBM

    Sorry, ich hab mich im EBM verlesen. Die sind nicht zusammen abzurechnen. Im Quartal ohne Probleme, nur in der selben Sitzung nicht. Hab den Beitrag gerade bearbeitet.
  8. tom127

    Abrechnung EBM

    Hallo, die 35100 und 35110 können im Quartal gleichzeitig gebucht werden. Viele Grüße
  9. Guten Abend zusammen, wir sind nun seit knapp zwei Jahren dabei in unserer Praxis die Papierakte endgültig abzuschaffen. Wie handhabt ihr das bei euch in der Praxis? Welche Software setzt ihr für die Digitalisierung der Akten ein? Aktuell läuft es bei uns so, dass eingehende Befunde / Post gescannt wird, danach in das entsprechende Fach gelegt werden und dann durch den Arzt durchgeschaut werden. Gerne hätte ich eine Lösung, wo ich am PC direkt die eingegangenen Befunde durchsehen kann und dann direkt als gesehen kennzeichnen kann. So entfällt dieses hin und her mit den Papieren. Zusätzlich würde ich dann auch die Faxe direkt digital eingehen lassen, was aktuell nicht möglich ist, da jedes Fax wieder ausgedruckt und vorgelegt werden müsste. Wie handhabt ihr das Ganze beispielsweise mit EKGs, LuFus etc.? Scannt ihr die ein oder habt ihr die direkt mit der EDV verbunden? Vielen Dank im Voraus!
  10. Genau, Impfausweise gibt es seit 2016 bei den KVen über die Materialausgabe.
×

Wichtige Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung