Jump to content

DocMartin

Aktives Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über DocMartin

  • Rang
    Aktives Mitglied

Weitere Informationen

  • Tätigkeit
    Ärztin/Arzt
  • Fachrichtung
    Allgemeinmedizin
  1. Ab dem 1.2.2018 (oder später) suche ich als Nachfolger/in für eine ausscheidende Kollegin einen Facharzt/ärztin für Allgemeinmedizin mit mind. 30 Std/Woche oder Vollzeit. Derzeit ist es eine Angestelltenstelle auf einen vorhandenen KV-Sitz, aber auch eine Beteiligung ist evtl. möglich. Wir sind ein nettes Team aus vier Ärzten und einer Weiterbildungsassistentin sowie 10 MFA´s (inkl. VERAH und BEAH) im schönen Alpenvorland mit einer Filialpraxis im Nachbardorf. Die Praxis ist nagelneu, völlig barrierefrei und bietet auch für die Mitarbeiter wunderschöne Sozialräume - siehe die Fotos auf der Homepage www.praxis-kayser.de. Das Spektrum einer kleinstädtischen ländlichen Hausarztpraxis wird voll abgedeckt, zu dem sind als Lehrpraxis oft Medizinstudenten in der Praxis und wir haben vor kurzem auch ein QM-Systen implementiert. Weiterbildungsermächtigung für 24 Monate Allgemeinmedizin liegt vor. Für nähere Informationen bitte an mich wenden unter m.kayser@praxis-kayser.de oder Praxistelefon (siehe unten). Viele Grüße Martin Kayser --- Martin Kayser Facharzt für Allgemeinmedizin Naturheilverfahren - Akupunktur Praxisadresse: Liedlstr. 14 - D-86956 Schongau Tel. 08861/ 7567 Fax 08861/ 7541 mail@praxis-kayser.de Filiale: Talweg 1 - 86978 Hohenfurch Tel. 08861/ 93 00 471 www.praxis-kayser.de www.google.com/+Praxis-kayserDe www.facebook.com/praxis.martin.kayser
  2. Tauchtauglichkeit nach GOÄ

    Version 1.0.0

    29 Abrufe

    GOÄ Abrechnung der Tauchtauglichkeit 1,0 und 2,3 fach

    Kostenlos

  3. Servus Ralph, ich hab so das Gefühl, dass die Patienten am liebsten wie im Supermarkt von 7 bis 20 Uhr kommen würden, Stoßzeit ist natürlich der Vormittag, aber am Nachmittag verteilt es sich schon und mir geht es eher um die Auslastung der Räume, dass kein Leerlauf entsteht, wobei die Mittagspause vom Telefon her wirklich eine Entspannung ist. Deshalb hätte ich gerne einen Arzt und MFA durchgehend, ab 15/16 Uhr können ja dann wieder zwei andere Ärzte weiterarbeiten, aber das will sowohl für´s Personal wie für die Ärzte geplant sein, damit es auch in Urlaubszeiten funktioniert. Wir werden in der neuen Praxis eine Telefonkraft abstellen, die vormittags nur das Telefon bedient, mal sehen wie das wird! Mit easyPEP sind wir da sicher gut aufgestellt! Viele Grüße Martin
  4. Wir nutzen Easypep, https://easypep.de/de/ PEP für Personal-Einsatz-Planung. Was ich sehr dran schätze, dass über sämtliche Medien, also Handy, PC, Tablet oder in der Praxis auch gedruckt der Dienstplan immer und überall eingesehen werden kann. Mit der Veröffentlichung des Dienstplans wird er auch gleich an alle Mitarbeiter verschickt und zwar genau mit den Schichten, für die die Mitarbeiterin eingeteilt wurde, also sie sieht in der Mail nicht den kompletten Plan sondern die eigenen Schichten. Als Chef nutze ich auch die Auswertefunktion und Abwesenheitsstatistik, ein Urlaubskalender ist auch mit dabei. Wir sind sehr zufrieden mit diesem Programm. Mich würde noch Eure Diensteinteilung interessieren, da ich auch weg von der Mittagpause will.
  5. Grüß Gott Marco, wir machen´s wie Dr. Jäger und erstellen die komplette Privatabrechnung selbst, versenden dann aber unsere Daten über ein Rechnungszentrum, die das komplette Mahn- und Adressmanagment übernehmen. Die Rechnungen werden angekauft, factoring, so dass ich sofort über den Betrag verfüge. Meine Rechnungen werden mit dem Praxislogo und Hinweisen aus meiner Praxis versehen und könnten sogar individualisiert werden, was ich aber seltenst nutze. Die GOÄ ist uns mittlerweile ans Herz gewachsen, keine ständigen Änderungen wie beim EBM, es bleibt alles gleich, das ist sehr angenehm, nur sollte endlich mal die Euro Höhe angepasst werden, seit 1996 gab es keine Anpassung der Gebührenhöhe, das muss man sich mal vorstellen, jede Gewerkschaft wäre da schon längst auf die Barrikaden gegangen. Mir ist auch Angst vor einer neuen GOÄ, man könnte die Gebührenordnung ja auch anpassen, ohne gleich alles neu zu erfinden, was bestimmt anfangs ein großer Nachteil für uns ist. Viel Erfolg Martin
×