Jump to content

Teramed durchsuchen

Inhalte für "'aufbewahrungsfristen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Medizinische Fachangestellte (MFA / Praxismanagerin)
  • Ärzte (Arztpraxis / MVZ)

Kategorien

  • GOÄ Abschnitt "B": Grundleistungen und allgemeine Leistungen
    • Zuschläge zu Nummer 1, 3, 4, 5, 6, 7 oder 8
    • Zuschläge zu den Leistungen nach den Nummern 45 bis 62
  • GOÄ Abschnitt "C": Nichtgebietsbezogene Sonderleistungen
  • GOÄ Abschnitt "D": Anästhesieleistungen
  • GOAE Abschnitt "E": Physikalisch-medizinische LeistungeÄ
  • GOÄ Abschnitt "F": Innere Medizin, Kinderheilkunde, Dermatologie
  • GOÄ Abschnitt "G": Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie
  • GOÄ Abschnitt "H": Geburtshilfe und Gynäkologie
  • GOÄ Abschnitt "I": Augenheilkunde
  • GOÄ Abschnitt "J": Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
  • GOÄ Abschnitt "K": Urologie
  • GOÄ Abschnitt "L": Chirurgie, Orthopädie
  • GOÄ Abschnitt "M": Laboratoriumsuntersuchungen
  • GOÄ Abschnitt "O": Strahlendiagnostik, Nuklearmedizin, Magnetresonanztomographie und Strahlentherapie

Diskussion

  • Teramed
    • Forum, Fragen & Antworten

Kategorien

  • Kassenabrechnung nach EBM
  • GOÄ, IGEL, Privatabrechnung
  • Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
  • Kostenlose Vorlagen Arztpraxis
  • Sonstiges

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Fachrichtung


Webseite


Über mich

1 Ergebnis gefunden

  1. 955 Abrufe

    Aufbewahrungsfristen in der Arztpraxis für der verschiedenen Dokumentation im Rahmen des QM: Auszug: Kassenabrechnung mit der KV mittels EDV (Sicherungskopie der Quartals-Abrechnung)Abrechnungsunterlagen /Privatrechnungen nach GOÄArztbriefe ( eigene und fremde ) Ärztliche Aufzeichnungen, Behandlungsunterlagen und Untersuchungsbefunde z.B : •    Karteikarten und andere ärztliche Aufzeichnungen, einschl. gesonderter Untersuchungsbefunde, Durchschriften von Arztbriefen, etc. ( auch bei verstorbenen Patienten) •    Dokumentation ambulantes Operieren •    Sonographische Untersuchungen •    EEG Oszillogramme u. EKG-Streifen sowie CTG-Streifen •    Langzeit-EKG ( Computerauswertungen /keine Tapes )  •    Lungenfunktionsdiagnosik ( Diagramme) •    Laborbefunde ( evtl. auch durch Eintrag in Kartei/PC) •    Durchschläge für vertretenden Arzt Notfall /Vertreterschein ( Muster 19) •    Gutachten  Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen  Häusliche Krankenpflege Heilmittelverordnungen Karteikarten (einschließlich ärztlicher Aufzeichnungen und Untersuchungsbefunde, auch bei verstorbenen Patienten ) Kinder- Krankheitsfrüherkennung U1 – U10 (Aufzeichnung in Kartei) Koloskopie   (Teil B des Berichtsvordrucks) Kontrollkarten über interne Qualitätssicherung und Zertifikate über erfolgreiche Teilnahme an Ringversuchen KrankenhausberichteKrankenhausbehandlung ( Verordnung, Krankenhauseinweisung ) Krankenkassenanfragen ( Durchschriften) KrebsfrüherkennungsuntersuchungenBerichtsvordrucke ( Durchschrift )Durchschrift ärztlicher Aufzeichnungen Labor-Befunde / Labor-BuchLabor- externe Qualitätssicherung ( Zertifikate ) Labor- interne Qualitätssicherung  (Kontrollkarten)Labor ( Zertifikate von Ringversuchen)Langzeit-EKG ( Computerauswertung, keine Tapes)Lungenfunktionsdiagnosik ( Diagramme) Notfall- und Vertreterscheine ( Durschrift  Muster 19)Patientenunterlagen (s. unter A/ Ärztliche Aufzeichnungen) Psychotherapie ( Mitteilung an Krankenkasse)Röntgen ( Konstanzprüfungen, auch Filmverarbeitung von Prüffilmen) Röntgenbehandlungen/-therapie ( Aufzeichnungen über Röntgenbehandlungen nach der letzten Behandlung) Röntgendiagnostik /-untersuchungen/-aufnahmenRöntgenaufnahmen und  Aufzeichnungen im Sinne von §28 Abs. 1 S. 2 Röntgenverordnung über Röntgenuntersuchungen von Patienten über 18 Jahre. Die 10 Jährige  Aufbewahrungsfrist beginnt erst mit dem 18. Lebensjahr des Patienten, sodass alle Röntgenbilder von Kindern und Jugendlichen mindestens bis zur Vollendung des 28. Lebensjahres aufbewahrt werden müssen. Sonographische Untersuchungen   (Aufzeichnungen, Fotos, Disketten, Prints, Befunde, Tapes ) Strahlenbehandlung /-therapie (Aufzeichnungen, Berechnungen nach der letzten Behandlung ) Überweisungsscheine  Nach den Gesetzen: Röntgen-Verordnung Strahlenschutz-Verordnung Berufsgenossenschaftliche Verletzungsverfahren Durchgangsarzt- Verfahren  Transfusions-Gesetz  ( Anwendung von Blutprodukten)  Kürzere Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus folgenden Vorschriften:  Verordnung zur Durchführung des Gesetztes zur Bekämpfung der Geschlechtskrankheiten Richtlinien zur Krebsfrüherkennungs-und Gesundheitsuntersuchung  Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung Bundesmantelverträge Daten verarbeitendes Abrechnungsverfahren Erläuterung zur Vordruck- Vereinbarung- Nr. 1 Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen 
×
×
  • Neu erstellen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Datenschutzerklärung