Jump to content

Biber

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Biber

  • Rang
    Neumitglied

Weitere Informationen

  • Tätigkeit
    keine Angabe
  • Fachrichtung
    nicht aufgeführt
  1. Hallo zusammen, ich hänge hier mal meine Frage zu diesem Thema an, es scheint passend zu sein. In unserer Gemeinde gibt es seit einigen Jahren aus ähnlichem Grund wie oben genannt keinen Hausarzt mehr. Die ehemaligen Praxisräume sind inzwischen privat anderweitig vermietet. Es gibt noch eine Zahnarztpraxis und eine psychologische Facharztpraxis. Nun hat sich der günstige Umstand ergeben, dass die Gemeinde selbst über eine freie große ebenerdige barrierefreie Wohnung im Ortszentrum verfügt. Die Gemeinde hat 3.300 Einwohner und liegt direkt im Speckgürtel einer 20.000 Einwohner-Kreisstadt im Südosten Bayerns mit Autobahnanschluss. Da Bürgermeister und Gemeinderat das Interesse haben, wieder über einen Hausarzt zu verfügen, würde man die Wohnung (Altbau) entsprechend den Bedürfnissen einer Hausarztpraxis herrichten und günstigst vermieten. Die Frage ist, wie schätzen die Ärzte hier die Erfolgsaussichten dieses Vorhabens ein? Ist die Gemeinde einfach zu klein oder besteht eine reelle Aussicht, wenn man es richtig angeht? Und wenn ja, wo findet man am besten einen interessierten Arzt? Würde mich über Antworten freuen, VG, Josef
×
×
  • Neu erstellen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Datenschutzerklärung

Wenn Dir Teramed gefällt, melde Dich kostenlos an.

Erhalte sofort Zugriff auf alle QM-Vorlagen und die Möglichkeit, Fragen im Forum zu stellen.

Anmelden Kostenlos verbinden

 Erst einmal weiterlesen, später vielleicht...