Jump to content

Tine780

Aktives Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

 Inhaltstyp 

Profile

Blog

Stellenanzeigen für MFA und Ärzte in der Arztpraxis / MVZ

GOÄ-Ziffern Online - Gebührenordnung für Ärzte

Forum

QM Arztpraxis Vorlagen

Alle erstellten Inhalte von Tine780

  1. Hallo zusammen, Das Verhältnis MFA zu Arzt ist immer eine große Frage. Wichtig ist hierbei aber die Patienten Zahl pro Quartal im Verhältnis zu den MFA Arbeitsstunden pro Quartal und Fachrichtung. Und das ist noch nicht alles. Weiter zu berücksichtigen sind noch die Aufgaben der MFAs. Wie sind sie fachlich ausgebildet und wie viele Arbeiten können delegiert werden, oder welche Leistungen werden Angeboten. Wird geIGELT? Weiter ist die Überlegung Wert wenn ich als Arzt immer eine Assistentin dabei habe die die Dokumentation im Hintergrund übernimmt und alles was im Gespräch aufkommt bereits Vorbereitet wie Rezepte, Überweisungen, Ausdrucke von Informationen und Befunden und Recherche die dem weiteren Verlauf dienen. Untersuchungen vorbereitet, durchführt oder Behandlungen abschließt (z. B. Verbände). Um hier besonders effizient zu arbeiten benötigt man ein eingespieltes Team, Sichere Kommunikation, viel Inputt von Seiten der Ärzte um die Entwicklung voranzubringen. Sind die Räumlichkeiten groß genug? Wie ist die Praxis Anmeldung organisiert? Wie ist die Erreichbarkeit oder klingelt sich das Telefon verrückt? ..... Alles Überlegungen und am Ende Geschmackssache der Praxisleitung. Aus meiner Erfahrung heraus wird sich wenig ändern. Entweder man hat den Mut und lässt auch mal was liegen. Ein neuer Tag ein neues Glück, oder man findet gemeinsam einen Weg und Zeiten für bestimmte Arbeiten wie man auch für bestimmte Untersuchungen nur zu bestimmten Zeiten durchführen kann. Wir sind alle nur Menschen und wir müssen nicht übermenschliches leisten. Das kann niemand verlangen. Aber wie ich weiß, tun das sehr viele von uns, jeden Tag! Liebe Grüße
  2. Hier das Rundschreiben der KVB welches mir hierfür vorliegt KVB Info 20161025.pdf
  3. Kv seite? Unter was sehe ich da?
  4. Das stimmt ist furchtbar aufwendig. Bezahlt wird das noch bis Ende September im Rahmen des DMP mit 13€. Und bei der Gesu im Hzv. Da ständig was vergessen wurde. Also entweder richtig oder gar net. Danke das einer die Zeit und den Aufwand sieht!
  5. Die Entlüftung der Impffertigspritzen soll nicht mehr gemacht werden zum einen um sicher zu gehen das die volle Impfdosis verabreicht wird und zum anderen ist nun nachgewiesen das lokale Impfreaktionen häufiger entstehen wenn an der Nadelspitze bereits ein Tröpfchen des Impfstoffes steht. Also Patienten schonender Luft drinn belassen jedoch is das meist soviel das ich auch etwa die Hälfte raus drücke allerdings noch ohne Nadel wenn möglich. Bei Impfungen mit Nadel lasse ich die Luft mittlerweile drinnen und impfe am besten in der Seitenlage
  6. Version 1.0.0

    612 Abrufe

    In Zusammenhang mit dem DMP Diabetes ist es mind. einmal jährlich erforderlich den ABI zu messen. Ich habe für unsere Praxis ein Protokoll geschrieben und es laminiert, so kann es für meherer Patienten pro Tag benutzt werden ohne des Bedarfs an unnötigem Papier und Drucker-Kosten. Das Protokoll ist im DinA5 querformat. Wir haben meherere solcher Protokolle und diese sind an der Amneldung bereit und werden bei Bedarf an dem Laufzettel des Patienten angehängt bis sie dann im Pc protokolliert oder gescannt wurden und dann können diese abgewischt und wieder verwendet werden. Protkolle liegen aktuell vor für Belastungs-EKG, ABI, DFU und aktuell entwickeln wir einen für die Gesu um uns im HZV Dschungel zurecht zu finden und nichts zu vergessen. Des weiteren liegen bei uns Checklisten im selben vor für die Toiletten, Medi-Checks der gesammten Praxis. Tages-Reinigungs-Checkliste für alle Räume.
  7. Es stimmt Ü Scheine müssen ein Jahr aufbewahrt werden. Aber wegen Regressansprüchen der Gkv wird von der Kv Bayern z.b. empfohlen sie sogar drei Jahre aufzuheben. Gruß Chrissi
  8. Guten Abend, Ich mache täglich die Tageslisten, und sehe mir alle Scheine und Patienten nochmal an wenn ich sie nicht schon selbst abgerechnet hatte im Tagesgeschehen. Ich erhöhe die Faktoren ergänze Begründungen. Frage meine Ärzte zur den Patienten noch details wenn etwas fehlt und ergänze. Kontrolliere ebm, hzv, Palliative, Chroniker, Geris. Ops, Goä, Igel, Bg, lasse diese wenn nötig gleich raus. Überprüfe auch Diagnosen und die Impfleistungen. Ergänze fehlende Auslagen. 2 Vollzeit Ärzte und eine Halbtagsärztin. Um die 2tsd Scheine. Pvs Büdingen gibt ab und an Abrechnungstips. Was kann da bitte noch ergänzt werden? Chris
×
×
  • Neu erstellen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Datenschutzerklärung

Wenn Dir Teramed gefällt, melde Dich kostenlos an.

Erhalte sofort Zugriff auf alle QM-Vorlagen und die Möglichkeit, Fragen im Forum zu stellen.

Anmelden Kostenlos verbinden

 Erst einmal weiterlesen, später vielleicht...