Jump to content
  • Willkommen

    Willkommen auf Teramed. Bitte melde Dich an, um an der Community teilzunehmen.

  • Praxismanagment: Die Praxispleite beschleunigen


    teramed

    Hier finden Sie konkrete Maßnahmen, um die Praxispleite zu beschleunigen.

    Bitte nehmen Sie diesen Text ernst, es werden oft nicht alle Handlungsempfehlungen eingehalten.

    Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf, wenn innerhalb von 18 Monaten das Girokonto immer noch ein positives Saldo aufweist.

    Ziel ist es, außerhalb der Zugriffsmöglichkeiten der deutschen Behörden zu arbeiten und in Deutschland den Kassenarztsitz an junge Kollegen in einem Bieterverfahren zu verkaufen.

    Kostensparen: motovieren Sie Ihre Mitarbeiter

    • es lässt sich an allen Ecken und Enden sparen, motivieren Sie Ihre MFA dies zum Sport zu machen: nur kein Licht brennen lassen, wenn der Arzt nicht im Sprechzimmer anwesend ist.
    • die Helligkeit kann je nach Patientenaufkommen gesteuert werden: sind wenig Patienten in der Praxis anwesend, ist der Praxisumsatz auch niedrig. Für einen Patienten im Vorwartebereich muss kein Licht angemacht werden.
    • Sparen kann man auch optimal am Büro- und Praxisbedarf: ein Praxisstempel und ein Tacker in der Praxis reichen völlig aus. Taschenrechner sind nicht nötig, jedem steht es frei die Iphone-App oder den Software-Rechner an den PC-Arbeitsplätzen zu benutzen.
    • Kopierpapier muss nicht extra gekauft werden: wer auf Blankoformulardruck umstellt, kann bequem das rosa Papier nutzen. Fordern Sie auch ausdrücklich die Laborwerte ihres Fachlabors per Papierausdruck an: auf der Rückseite ist noch viel Platz.
    • Sinnvoll ist es auch, den Server jeden Abend herunterzufahren, in der Mittagspause können die PC's abgeschaltet werden. Das spart nicht nur Strom, nachts kann auch kein Hacker das System angreifen.
    • die Praxisräume zu heizen ist nicht nur teuer, sondern auch für die Gesundheit der Patienten nicht förderlich. Die Vorteile von kühleren Räumen liegen auf der Hand: die Garderobe ist im Winter nicht voll von dicken Mänteln.

    Selbstzahlerleistungen: Zusätzliches Einkommen sichern

    • wenn schon täglich lästige Atteste für die Schule, den Sportverein oder dem Arbeitgeber verlangt werden, dann kann man doch gleich Geld damit verdienen: 5€ hier und dort, das summiert sich. Möchte jemand eine Rechnung nach GOÄ, könnten die Auslagen vielleicht mit einer Analog-Ziffer  berechnet werden?
    • Das Ultraschallgerät amortisiert sich am schnellsten, wenn die Sonographie im Rahmen einer Selbstzahlerleistung angeboten wird: die kassenärztlichen Leistungen nach EBM sind sowieso budgetiert. Der Patient entscheidet ja auch selbst, ob er eine Ultraschalluntersuchung möchte oder nicht.
    • haben Sie nicht noch eine Rotlichtlampe rumstehen? Die ideale IGEL-Leistung "Wärmetherapie" kann durch die MFA durchgeführt werden und Wellness wäre ein nützlicher Marketingbegriff.
    • werden die Patientenunterlagen bei Arztwechsel angefordert (frecherweise per Übweisung), lassen sich die Auslagen per Muster-GOÄ-Rechnung einfordern: mindestens 25€ für den Papierausdruck, für die elektronische Form lassen sich aufgrund des erhöhten Aufwandes mindestens 30€  verlangen.

    Klare Verantwortlichkeiten bei Fehlern

    • Klar ist, dass die Praxis ohne Arzt nicht läuft. Für alles andere sind die MFA verantwortlich. Im Besonderen, wenn sich Patienten beschweren oder Fehler unterlaufen sind. Suchen Sie die Person, die für den Fehler verantwortlich ist, persönlich und benennen Sie sie namentlich. In einer QM-Verfahrensanweisung kann dies konkretisiert werden.
    • Die Personalkosten sind größte Kostenanteil, da kann ein bisschen Dankbarkeit nicht schaden. Fort- und Weiterbildungen müssen die Ärzte ja auch selbst bezahlen, warum sollten Sie sich an den Kosten der Weiterbildung für MFA beteiligen?
    • Der Steuerberater und das Buchhaltungsbüro haben ja stets einen Überblick über die Ein- und Ausgaben sowie die finanzielle Situation der Praxis: wirft die Praxis im Verhältnis zu den persönlichen Lebenshaltungskosten nicht mehr genügend Geld ab, dann soll das mal der Steuerberater erklären. Es wird sicherlich noch ein paar Steuersparmodelle oder Möglichkeit des Leasings geben.

    Berufliches mit Privatem mischen

    • Sinnvoll ist es, die kassenärztlichen Einnahmen direkt auf das private Girokonto überweisen zu lassen oder nach Eingang der Abschlagszahlungen diese Gelder zu verteilen. Für die Buchhaltung können Sie ja nachträglich auf den Kontoauszügen die Zeilen markieren, die nach reichlicher Überlegung keine Kosten der Praxis darstellen.
    • Die Geldeingänge aus Privatrechnungen lassen sich hervorragend auf ein getrenntes privates Girokonto anweisen: so lässt sich auch bei Überziehung der anderen Girokonten, die Urlaubskasse durch schreiben von Privatrechnungen füllen.

    Optimierung der Kassen- und Privatabrechnung

    • Die Einnahmen aus der kassenärztlichen Tätigkeit lassen sich immer optimieren: wurde auch für jeden Fax- und Dokumenteneingang die Portoziffer abgerechnet? Das summiert sich auf 200€ pro Quartal in einer großen Praxis. Die MFA erhalten ja sowieso ein fixes Monatsgehalt, dann kann sich auch einer hinsetzen und die Ziffer hinzufügen.
    • Wenn die Weiterbildungsassistentin wieder telefoniert, wahrscheinlich mit einem Ex-Kollegen aus dem Krankenhaus, dann lässt sich die Telefonziffer nach EBM abrechnen.
    • Wichtig: die EBM-Ziffer für die Untersuchung die "orientierende Untersuchung" mittels Urinstix muss sorgfältig je nach Behandlungsanlass (Gesundheitsvorsorge oder anderer) getrennt eingegeben werden.
    • Lassen Sie am besten den Versand der Privatrechnungen so lange liegen, bis Sie sich sicher sind, dass alle Leistungen (ob durchgeführt oder nicht) und eventuelle Zuschläge korrekt aufgeführt sind. Bis zu 2 Jahre lassen sich diese Arzthonorare noch nachträglich einfordern.

    Praxisentwicklung verhindern

    Das erklärt Ihnen am Besten Prof. Kruse in einem Video:

     

    Haben Sie noch ein paar Tricks auf Lager? Dann hinterlassen Sie einen Kommentar!
     
     
     
     
     
     
     

     

     




×